Archiv der Kategorie: F1 2018/19

Frauen mit bitterer 18:12 Niederlage im Wiederholungsspiel gegen den SV Bous

Das Ziel mit 4 Punkten aus dem vergangen
Wochenende zu kommen, wurde leider verfehlt. 26 Stunden nach dem Sieg gegen
Saarbrücken konnten wir leider nicht an diese Leistung anknüpfen und haben die
Chance verpasst, die Niederlage aus dem 1. Spiel gegen Bous wieder gut zu
machen. Aufgrund einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters wurde das Hinspiel
am vergangen Sonntag wiederholt.

Mit dem überzeugenden Sieg vom Samstag
im Rücken gingen wir in die Partie. Das ganze sah zu Beginn auch recht gut aus.
Die Abwehr stand im Großen und Ganzen und im Angriff nutzen wir die deutlich
vorhanden Lücken. Bous konnte bis dahin nur durch Unsicherheiten auf sich
aufmerksam machen. Doch nach ca. 10 Minuten riss bei uns komplett der Faden. Im
Angriff wurde nur noch nach unmotivierten Einzelaktionen abgeschlossen und in
der Abwehr fehlten plötzlich die nötigen Absprachen und die Entschlossenheit.
Unerklärliche Ballverluste schlichen sich in unser Spiel. Die Folge daraus war,
dass wir fast 20 Minuten in der ersten Hälfte kein Tor mehr erzielen konnten.
Nach verheißungsvollem Beginn konnte Bous, jetzt auch nicht überzeugend aber
dennoch auf einen 8:6 Halbzeitstand gegen uns stellen.

Für den 2. Durchgang nahmen wir uns vor,
die durch die bouser Manndeckung entstandenen scheunentorartigen Lücken, mit
einfachen Mitteln zu nutzen. Aber es sollte nichts mehr richtig funktionieren.
All das, was wir am Tag zuvor noch wunderbar gelöst hatten, wollte nicht mehr
gelingen. Das intensive Spiel vom Vortag steckte wohl doch zu sehr in den
Knochen der Mädels. Das Problem war eindeutig im Angriff auszumachen. Leider
war unser Spiel zu ideenlos und die Würfe kamen nur noch mit halber Kraft bei
der gegnerischen Torhüterin an. Bous konnte sich immer mehr absetzen. Zum
Schluss stand die Abwehr wieder etwas besser, nach vorne sollte aber gar nichts
mehr gehen.

Ohne das Spiel vom Vortag wäre es gegen
Bous sicher anders gelaufen. Leider war es wie es war, doch wir lassen uns von
diesem Spiel nicht aus der Bahn werfen. Mit noch 5 Partien vor der Brust, haben
wir noch alle Möglichkeiten, in der Tabelle weiter nach vorne zu kommen. Gleich
am Sonntag werden wir, um 18 Uhr in der Primshalle gegen die HG Saarlouis 3,
sicher wieder ein anderes Gesicht zeigen. Wir freuen uns über jede
Unterstützung.

Wichtiger 25:29 (13:14) Auswärtssieg der Frauen gegen die HSG TVA/ATSV Saarbrücken 2 

Sieg 1 von 2 an diesem Wochenende …. Check! Am Samstag mussten wird zur starken HSG 2 nach Saarbrücken reisen. Gegner war die vielleicht stärkste Mannschaft in dieser Klasse. Das Hinspiel zu Hause konnten wir noch deutlich gewinnen.

Gleich zu Beginn war klar, dass das Spiel ein kampfbetontes und enges sein wird. Die Mädels der HSG waren super eingespielt und versuchten stets durch schnelle Gegenstöße und 2. Welle zum Erfolg zu kommen. Man merkte direkt, dass der Gegner das alles nicht zum ersten Mal machte. Wir benötigten wieder mal etwas, um uns darauf einzustellen. Im Angriff mussten wir uns abrackern um zu Torchancen zu kommen. Durch das schnelle Spiel fiel es dem Gegner dagegen leichter in aussichtsreiche Positionen zu gelangen. So konnte Saarbrücken eine 1-2 Tore Führung halten, bis wir in der 17 Minute das erste Mal (nach dem 0:1) vorne lagen. Es blieb aber dennoch ausgeglichen, was sich in der knappen 13:14 Halbzeitführung wiederspiegelte.

Fortan war klar, dass wir uns verstärkt um die beiden Saarbrücker Rückraumspielerinnen kümmern mussten, die entweder sichere Schützinnen waren oder den Ball an den Kreis verteilten. Wir gingen diese entsprechend offensiv an und ließen so kein Tempo mehr aufkommen. Im Angriff konnten wir immer besser Chancen kreieren, die als Tor oder 7-Meter ihren Abschluss fanden. Wir konnten uns langsam aber sicher etwas absetzen. Auch unser Unterzahlspiel hatte gut funktioniert. Dies konnten wir auch des Öfteren zeigen, da die Zeitstrafen Statistik mit völlig unverhältnismäßigen 10:3 Strafzeiten gegen uns stand. Mehrfach waren wir sogar in doppelter Unterzahl, welche wir aber immer (!) mit eigenen Toren abschließen konnten.

 

Bis zum Schluss konnte uns Saarbrücken nicht mehr einholen und so erkämpften wir uns in einem intensiven Spiel einen verdienten 25:29 Sieg. Alle (!) Spielerinnen zeigten an dem Tag eine top Leistung. Nur so war ein derartiger Erfolgmöglich. Zum Ausruhen blieb nicht viel Zeit, denn 26 Stunden später sollte das nächste Spiel angepfiffen werden…

Klarer Sieg der Frauen im Derby gegen Dillingen-Diefflen 1

In unserem ersten Spiel im Jahr 2019 ging es gleich gegen die Lokalrivalinnen des HC Dillingen-Diefflen 1. Im Hinspiel waren wir noch klar und verdient unterlegen. Das Spiel in der heimischen Primshalle stand also, wie fast die ganze Rückrunde, unter dem Motto „Wiedergutmachungstour“.

Nach der langen Winterpause brauchten wir ca. 15 Minuten um richtig in die Partie zu finden. Durch unsere zu passiven Abwehrbemühungen konnte Diefflen zu leicht mit 0:2 in Führung gehen. Im Angriff war es zu Beginn noch zu hektisch. Dennoch schafften wir nach einer viertel Stunde den 4:4 Ausgleich. Wir merkten dann schnell, dass durch aktive und aggressive Abwehrarbeit leichte Ballgewinne zu verzeichnen waren und dadurch einfache Tore erzielt werden konnten. Bis auf einen kurzen „Hänger“ am Ende der 1. Hälfte hatten wir sodann das Spiel im Griff. Wir konnten uns über ein 9:5 eine 10:7 Halbzeitführung erspielen.

Nach Wiederanpfiff kam Diefflen zwar nochmal etwas ran, man hatte aber nie wirklich das Gefühl, dass die Sache hier noch schief gehen konnte. Alle Mädels zeigten eine super Abwehrleistung und durch unsere gute Torfrau ging es zumeist schnell nach vorne. Im Angriff legten wir unsere kurzeitigen Ungenauigkeiten wieder ab und kamen durch schön herausgespielte Aktionen zu tollen Toren. Am Ende stand ein verdienter 23:15 Sieg auf der Anzeigetafel. Im Hinspiel wollte Diefflen noch mehr den Sieg, im Rückspiel waren wir eindeutig „galliger“. So kann es weiter gehen.

Am kommenden Wochenende (10.2., 16 Uhr in der Primshalle) geht unsere Wiedergutmachungstour in die nächste Runde. Dann spielen wir gegen den TV Kirkel 2, gegen die wir ebenfalls eine bittere Niederlage kassiert hatten. Wir freuen uns schon jetzt auf eine volle Halle.

 

Heimsieg der Frauen gegen SV Bous

Im letzten Spiel des Jahres trafen wir auf das Team des SV Bous. Nach den meist ernüchternden Partien zuvor, galt es im ersten Rückrundenspiel die Wiedergutmachungstour zu starten. Gegen Bous gab es im Hinspiel noch eine verdiente Niederlage. Diesmal sollte es anders kommen…

Von Beginn an gingen alle Mädels konzentriert und aggressiv zu Werke. Durch die offensive Abwehr ließen wir den starken Bouser Rückraum gar nicht erst ins Spiel kommen. Beleg dafür war, dass unter den lediglich drei Toren die der Gegner in der ersten Hälfte erzielen konnte, zwei 7-Meter waren. Auch konnten über das ganze Spiel unsere Torhüterinnen etliche Würfe vereiteln (erstes Gegentor in der 12. Minute). Aus diesen gewonnen Bällen ging es oft in den schnellen Gegenstoß und somit zu leichten Torerfolgen. Auch im Angriff lief es am Sonntag deutlich besser als in dem Horrorspiel der Vorwoche. Ruhig und ohne Hektik suchten, fanden und verwandelten wir unsere Chancen. Aufgrund der Leistung, ging es mit einem verdienten 11:3 in die Kabine.

Die zweite Halbzeit verlief im Prinzip wie die erst, nur das wir einen Gang rausgenommen hatten. In der Abwehr dennoch konzentriert arbeitend, ließen wir Bous nie ein Chance unsere Führung ernsthaft in Gefahr zu bringen. Am Ende ging unser 21:9 (davon fünf 7-Meter-Gegentore, drei gehalten) Sieg völlig in Ordnung.

Alle eingesetzten Spielerinnen hatten eine super Leistung gezeigt. Vor allem die Mannschaftsleistung war weichenstellend für den Sieg. Die Mädels haben in dieser Partie gezeigt, dass sie es viele besser können, als die Spiele zuvor. Somit können wir mit einem guten Gefühl in die ruhigen Tage gehen und bauen im nächsten Jahr auf dieser Leistung auf.

Die Frauenmannschaft des HC Schmelz wünscht allen, die es gut mit uns meinen, ein paar frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir sehen uns am 27.01.2018 beim Auswärtsspiel gegen den HC Dillingen/Diefflen 2.

Frauen ohne Chance gegen HG Saarlouis 1,5

Nach dem überzeugenden Heimerfolg in der Vorwoche gegen den TVA/ATSV wollten wir gegen die HG Saarlouis 3 nachlegen. Doch also wir in der Halle ankamen war eigentlich schon klar, dass das nichts werden würde. Saarlouis 3 (!?!) trat gleich mit fünf Damen aus der ersten Mannschaft an, die in dem Spiel danach mit Ihren Toren halfen, die verlustpunktfreie Tabellenführung in der Saarlandliga zu verteidigen.

Aus diesem Grund ist die Geschichte des Spiels eigentlich schnell erzählt. Gleich von Beginn an zeigte Saarlouis, wer das Spiel gewinnen wird. So stand es nach 15 Minuten 11:5 für den Gegner. Ab dann war die Partie eigentlich schon entschieden. Zwar fanden wir in der Folge besser ins Spiel, konnten aber nicht mehr entscheidend an Saarlouis 1 bis 3 rankommen. So war das Endergebnis von 32:21 vielleicht etwas zu hoch aber dennoch verdient.

Doch auch aus diesem Spiel gibt es was Positives zu Berichten. Alle Mädels haben bis zum Schluss gekämpft und sich zerrissen. Auch wenn klar war das hier nichts zu holen war, hatte Jede alles gegeben.

Der Verband sollte sich vielleicht überlegen ob diese Regelung, wie Sie derzeit ist, Sinn macht. So werden die 2-3 „großen“ Vereine im Saarland unterstützt und die vielen kleinen gehen kaputt. Wem nützt ein solch wildes Hin-und-Her-Wechseln zwischen den Mannschaften?

Wir werden es am kommenden Wochenende auf jeden Fall wieder versuchen, unser Spiel siegreich zu gestalten. Und mit der Leistung der Vorwoche wird das auch sicher gelingen. Ganz besonders am Tag der Mannschaften am 18.11.2018 werden wir wieder alles geben, um unser Spiel um 15:45 Uhr gegen den HSV Püttlingen 2 zu gewinnen. Wir freuen uns auf deine Unterstützung.