Frauen mit bitterer 18:12 Niederlage im Wiederholungsspiel gegen den SV Bous

Das Ziel mit 4 Punkten aus dem vergangen
Wochenende zu kommen, wurde leider verfehlt. 26 Stunden nach dem Sieg gegen
Saarbrücken konnten wir leider nicht an diese Leistung anknüpfen und haben die
Chance verpasst, die Niederlage aus dem 1. Spiel gegen Bous wieder gut zu
machen. Aufgrund einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters wurde das Hinspiel
am vergangen Sonntag wiederholt.

Mit dem überzeugenden Sieg vom Samstag
im Rücken gingen wir in die Partie. Das ganze sah zu Beginn auch recht gut aus.
Die Abwehr stand im Großen und Ganzen und im Angriff nutzen wir die deutlich
vorhanden Lücken. Bous konnte bis dahin nur durch Unsicherheiten auf sich
aufmerksam machen. Doch nach ca. 10 Minuten riss bei uns komplett der Faden. Im
Angriff wurde nur noch nach unmotivierten Einzelaktionen abgeschlossen und in
der Abwehr fehlten plötzlich die nötigen Absprachen und die Entschlossenheit.
Unerklärliche Ballverluste schlichen sich in unser Spiel. Die Folge daraus war,
dass wir fast 20 Minuten in der ersten Hälfte kein Tor mehr erzielen konnten.
Nach verheißungsvollem Beginn konnte Bous, jetzt auch nicht überzeugend aber
dennoch auf einen 8:6 Halbzeitstand gegen uns stellen.

Für den 2. Durchgang nahmen wir uns vor,
die durch die bouser Manndeckung entstandenen scheunentorartigen Lücken, mit
einfachen Mitteln zu nutzen. Aber es sollte nichts mehr richtig funktionieren.
All das, was wir am Tag zuvor noch wunderbar gelöst hatten, wollte nicht mehr
gelingen. Das intensive Spiel vom Vortag steckte wohl doch zu sehr in den
Knochen der Mädels. Das Problem war eindeutig im Angriff auszumachen. Leider
war unser Spiel zu ideenlos und die Würfe kamen nur noch mit halber Kraft bei
der gegnerischen Torhüterin an. Bous konnte sich immer mehr absetzen. Zum
Schluss stand die Abwehr wieder etwas besser, nach vorne sollte aber gar nichts
mehr gehen.

Ohne das Spiel vom Vortag wäre es gegen
Bous sicher anders gelaufen. Leider war es wie es war, doch wir lassen uns von
diesem Spiel nicht aus der Bahn werfen. Mit noch 5 Partien vor der Brust, haben
wir noch alle Möglichkeiten, in der Tabelle weiter nach vorne zu kommen. Gleich
am Sonntag werden wir, um 18 Uhr in der Primshalle gegen die HG Saarlouis 3,
sicher wieder ein anderes Gesicht zeigen. Wir freuen uns über jede
Unterstützung.