Erste Niederlage der FSG Prims 1 gegen die HF Köllertal 2 15:11 (8:5)

Mit einer Rumpftruppe sind wir am vergangenen Samstag nach Püttlingen zum vorgezogenen Rückspiel gegen die HF Köllertal 2 gereist. Um Wechselmöglichkeiten zu haben, sind gleich 3 Spielerinnen mitgefahren, die ihre hoffnungsvollen Karrieren eigentlich an den Nagel gehängt und schon seit Jahren kein Spiel mehr bestritten hatten. Dafür einen herzlichen Dank an Anja, Nini und Kathi. All unsere Mädels haben an diesem Tag eine super kämpferische Leistung abgerufen, wahrscheinlich die Beste in der bisherigen Saison. Alle Spielerinnen haben alles gegeben und sich zerrissen. Dafür ein riesiger Applaus! Leider war es uns aus verschiedenen Gründen nicht vergönnt, das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden. 

Zunächst starteten wir noch gut in die Partie. Nach 5 Minuten lagen wir mit 1:3 in Front, was wir auch bis zur 10. Minute zum 2:4 halten konnten. Doch immer mehr konnten die voll besetzten Köllertalerinnen ihre körperliche Überlegenheit ausspielen. Im Angriff hatten wir uns zwar einige Möglichkeiten erspielt, scheiterten aber -wie schon im Hinspiel zu oft- an der starken gegnerischen Torhüterinnen. Ebenfalls erwischte der Schiedsrichter nicht seinen besten Tag und verlor Zusehens den Überblick über das Spiel. Aufgrund der getroffenen Entscheidungen entwickelte sich das Spiel zu einem harten Kampf, in dem auch immer mehr Verletzungen zu befürchten waren. 

In der zweiten Hälfte versuchten wir noch mal alles aber die Püttlinger Torhüterin wollte nicht, dass wir die 2 Punkte mitnahmen. In einem überharten Spiel zogen wir somit den Kürzeren und Kollertal konnte verdient gewinnen. Vielleicht hätten wir bei besserer Besetzung, mehr Wurfglück und weniger Pech bei den Schiri-Entscheidungen ein besseres Ergebnis erzielen können. Doch das ist eigentlich nicht wichtig. Es war super zu sehen das die Mädels, die da waren, alles gegeben hatten. Und darauf lässt sich aufbauen.

Nun haben wir etwas Pause, bis es dann Anfang November mit dem nächsten Spiel weiter geht. Wir freuen uns wieder auf erstklassige Unterstützung. Wir sehen uns!