Spielberichte Saison 2005/06

29.Spieltag
USC Saarbrücken – H1 33:31 Im letzten Saisonspiel musste sich unsere H1 knapp mit 33:31 gegen den Tabellennachbarn aus Saarbrücken geschlagen geben. In einer torreichen ersten Hälfte konnte sich keine der Mannschaften entscheidend absetzen. Mit 19:17 ging der USC in die zweite Hälfte. In der 35. Minute ging Schmelz zum 20:21 zum ersten und leider auch zum letzen Mal in Führung. Der USC legte wieder vor und Schmelz kam immer nur bis auf ein Tor heran. Kurz vor Schluss in der entscheidenden Spielphase hatte unsere H1 noch etwas Pech, als 2 sichere Torchancen durch den Torhüter des USC zunichte gemacht wurden. Wir möchten uns an dieser Stelle für die Unterstützung unserer treuen Fans bedanken, und hoffen in der nächsten Saison durch gute Spiele unsere Zuschauer zu begeistern. TV Dirmingen – F1 15:17 Mit einem Sieg und dem dritten Platz in der Saarlandliga verabschiedet sich die F1 in die wohlverdiente Saisonpause. Die erste Halbzeit begann ansehnlich mit guter Leistung sowohl in der Abwehr als auch im Angriff. So konnte der Vorsprung bis zur Pause über 1:5 zum 5:10 ausgebaut werden. Doch wie gewöhnlich ließ die Mannschaft es sich nicht nehmen, den mitgereisten Zuschauern auch ein bisschen Spannung zu bieten. In den zweiten 30 Minuten schmolz der Vorsprung zusehends dahin, bis es kurz vor Schluss beim Stand von 14:16 noch einmal richtig knapp wurde. Nichtsdestotrotz ließen sich die Schmelzer Damen die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und siegten schließlich mit 15:17. Das Saisonende ist erreicht und somit auch das Ende der „Ära“ unseres Trainers Roman. Wir blicken zurück auf drei schöne Saisons, die tolle Hochs, aber auch absolute Tiefs hatten. Ich denke, dass jeder aus der Mannschaft eine Menge gelernt hat, egal ob in der RPS-Oberliga oder in der Saarlandliga. Jedenfalls hatten wir in dieser Zeit immer eine Menge Spaß und wir werden uns gewiss immer gerne daran zurück erinnern. Auch das Saisonziel 2005/06, eine bessere Platzierung als in der Vorsaison (Platz 6) zu erreichen, ist uns gelungen. Lieber Roman, ich danke dir im Namen der Mannschaft, dass du es so lange mit uns ausgehalten hast. Auch wenn es dich sehr viel Zeit und vor allem Nerven gekostet hat. Bitte bleib uns so gut es geht in Zukunft zumindest als Betreuer erhalten. Und verrate deinem Nachfolger Heinzer nicht alle unsere Schandtaten und Macken! Ebenfalls bedanken möchte ich mich bei Anne, die sich entschieden hat, ihre Tore ab der kommenden Saison für den HSV Merzig zu werfen. Wir alle wünschen dir viel Glück und Erfolg, auch wenn wir unser Zirkus-Krone-Talent ganz sicher vermissen werden! Denk dran, du bist jeder Zeit wieder herzlich willkommen! Nicht zu vergessen ist natürlich auch Katja, die die Saison leider wegen muskulärer Probleme nicht zu Ende spielen konnte, uns aber dennoch nie im Stich gelassen hat, wenn es wegen der Verletzten mal wieder brenzlig wurde. Danke dafür. Wir hoffen natürlich, dass sich daran auch nächste Saison nichts ändern wird. Des Weiteren gilt mein Dank den Spielern aus der F2, die uns immer gerne ausgeholfen haben. Vor allem Melanie, Ruth, Irene und ganz besonders Bianca, die wir schon nach kurzer Zeit einfach nicht mehr gehen ließen und ihre Dienste für uns beanspruchten. Zum Schluss müsste ich eigentlich auch noch Sandra verabschieden, da sie ihre Handballschuhe an den Nagel hängen möchte. Danken kann ich dir, liebe Sandra, dass du dich trotz all deiner Verletzungen noch eine ganze Saison in die Dienste der Mannschaft gestellt hast. Trotzdem werden wir dich jetzt nicht so einfach gehen lassen. Deine Spezialitäten als Betreuerin hast du schon unter Beweis gestellt und diese nehmen wir auch gerne wieder in Anspruch. Und falls mal Not am Mann bzw. an der Frau sein sollte, hoffen wir alle auf einen spontanen Kurzeinsatz! 😉
28.Spieltag
F1 – FC Schwarzerden 17:13 Im letzten Heimspiel der Saison kamen unsere Damen mehr schlecht als recht zum Erfolg gegen den vom Abstieg bedrohten FC Schwarzerden. Ein technischer Fehler folgte auf den nächsten, was von den Gästen ein ums andere Mal genutzt wurde, um einfache Tore per Tempogegenstoß zu erzielen. Mit dem mageren Zwischenergebnis von 6:6 wurden die Seiten gewechselt. Bis kurz vor Spielende führte die F1 immer nur knapp mit ein oder zwei Toren. Erst in den letzten Minuten, ab dem Stand von 13:12 konnte sich die F1 entscheidend zum 17:13 Endstand absetzen. Das letzte Saisonspiel findet am Sonntag gegen den TV Dirmingen statt.
H1 – HSG Friedrichsthal/Bildstock
Zur „besten Handballzeit“ sonntags morgens um halb zwölf dauerte es bis zum 0:3 bevor unsere Herren merkten, dass bereits gespielt wurde. Friedrichsthal kämpft noch um den Klassenverbleib und wollte unbedingt punkten. Doch nur bis zur 10.Minute lagen die Gäste in Führung. Danach baute unsere H1 ihren Vorsprung bis zur Pause auf 17:11 aus. Auch nach dem Wechsel war Schmelz die überlegene Mannschaft und siegte verdient mit 35:25. Das letzte Saisonspiel findet am Sonntag gegen den USC in Saarbrücken statt. Der 3. Tabellenplatz ist unserer Mannschaft sicher.
27.Spieltag
F1 – HC Fischbach 17:13 Gegen den HC Fischbach begann unsere F1 ziemlich lasch. Zwar stand die Abwehr von Beginn an relativ gut, sodass besonders über den Mittelblock einige Torwürfe geblockt werden konnten, doch im Angriff fehlte die nötige Aggressivität, um die Fischbacher Abwehr durchbrechen zu können. Mit einem Rückstand von drei Toren ging es beim 7:10 in die Pause. Aufgeben wollten unsere Damen jedoch nicht, denn man hatte sich vorgenommen aus den letzten Spielen keine Punkte mehr abzugeben. So konnte die F1 in der zweiten Halbzeit durch eine aktivere Abwehr immer wieder den Ball erkämpfen und auch im Angriff wurde teils durch schöne Kombinationen, teils durch gelungene Einzelaktionen öfter der Weg zum Tor gesucht und auch gefunden. Zudem konnten die Gäste aus Fischbach im zweiten Spielabschnitt nur noch drei Tore erzielen.
26.Spieltag
wB – HC Dillingen/Diefflen
Nach einer vorausgegangenen Niederlage (15:8) ging es heute am 02.04 mit neuem Mut auf nach Dillingen. In der ersten Hälfte verwarfen wir viele Chancen, hatten jedoch eine dichte Abwehr und bekamen durch Kathi, die ausnahmsweise im Tor stand fast keine Gegentore, so dass wir mit einem guten Stand von 3:3 in die Halbzeit gingen. In der zweiten Hälfte, versuchte Dillingen sich abzusetzen. Wir ließen aber nicht abreißen, und kämpften uns immer wieder auf einen Gleichstand heran. Doch nach vielen gelben Karten, etlichen 2-Minutenstrafen und zahlreichen 7-Metern, verloren wir nach spannenden 1gegen 1- Kämpfen das Spiel mit 10:15. (Nächsten Sonntag werden wir unser letztes Saisonspiel in Lebach (hoffentlich) mit einem Sieg abschließen, und freuen uns über einen voll besetzten Fanblock) Tore von: Caro E. 6 /Anika 2 /Doris u. Christina jeweils 1
F2 – HSG Dudweiler 20:15 Endlich geschafft!!! Meister der A-Liga West und Aufstieg in die Bezirksliga. Am vergangenen Samstag spielten unsere Frauen 2 ihr letztes Relegationsspiel gegen die HSG Dudweiler. Den mitgereisten Fans zum Heimspiel nach Eppelborn wurde ein spannendes und interessantes Spiel geboten. In der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft einen Vorsprung erkämpfen, so kam es dann auch zum 9:9 Halbzeitstand. Nach der Halbzeit kämpften beide Mannschaften weiter um einen Vorsprung, aber dann kam die 42. Minute, 2 Schmelzer Spieler mussten das Feld mit einer 2 Minuten Strafe verlassen. Unsere Frauen wurden nervös, hatten Angst Dudweiler könnte davon ziehen, doch die verpatzten diese Chance und erzielten kein einziges Tor. Die 2 Minuten waren um, Schmelz war wieder komplett und ab diesem Zeitpunkt lief bei Dudweiler gar nichts mehr. Unsere Frauen konnten sich einen 5 Tore Vorsprung erkämpfen und gaben den Vorsprung bis zum Schlusspfiff nicht mehr aus der Hand. Somit kam es zu einem 20:15 Sieg. Auf diesem Weg möchten sich die Frauen 2 bei allen Fans für die Unterstützung bedanken und hoffen auch in der nächsten Saison auf tatkräftige Unterstützung durch ihre treuen Fans.
HC Dillingen-Diefflen II – H1 19:27 Mit einem klaren 19:27 Sieg konnten unsere Herren in der Sporthalle in Dillingen überzeugen. Die erste Hälfte war durch Kampf und die Abwehrreihen bestimmt. Die wenigen guten Torgelegenheiten wurden nicht konsequent genug genutzt, und so wurden mit mageren 8:9 Toren die Seiten gewechselt. Danach wurde das Schmelzer Spiel schneller, die Chancen wurden in Tore umgesetzt und bis Mitte der zweiten Hälfte lag man sicher 11:19 in Führung. In den letzten 15 Minuten versuchten unsere Herren zu zaubern und beeindruckten die 2 Zuschauer aus Schmelz mit sehenswerten Torwürfen.
TuS Neunkirchen 2 – F1 18:20 Gegen das Tabellenschlusslicht Neunkirchen hätte der Sieg deutlich höher ausfallen müssen, aber wieder fehlte es an Konstanz im Spiel der Schmelzer Damen. Trotz ständiger Führung konnte man sich nie entscheidend absetzen. Immer wieder wurde den Neunkirchern die Chance geboten wieder Anschluss zu finden, was sie auch nutzten. Aus einem 9:13 Halbzeitstand wurde in kurzer Zeit ein 12:13 ohne Schmelzer Gegenwehr, bis man dann wieder zum 12:17 davonzog. Aufgrund dieser Schwankungen kam es schließlich nur zu einem knappen Sieg, der durchaus auch in einer Niederlage hätte enden können. Im nächsten Spiel gegen Fischbach ist eine Steigerung unbedingt nötig, wenn die beiden Punkte in Schmelz bleiben sollen.
25.Spieltag
 
H1 – ASC Quierschied 24:20
Im Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Quierschied waren unsere Herren in der ersten Hälfte die spielbestimmende Mannschaft. Leider wurden die zahlreichen Torchancen nicht konsequent genug genutzt, und so ging man nur mit einem mageren 12:8 in die Pause. In der zweiten Hälfte konnte Quierschied durch eine Serie von 5 Toren in Folge bis zur 38. Minute zum 14:14 ausgleichen. In den nächsten Minuten wurde das Spiel daher etwas hektisch und 4 Zweiminutenstrafen beruhigten wieder die Gemüter. In dieser Phase kam unsere H1 mit 19:15 gut über die Zeit. Aber Quierschied gab nicht auf und kam nochmals bis zur 52. Minute auf 20:19 heran. Doch unsere Herren behielten in den verbleibenden 8 Minuten die Ruhe und kamen so zu einem verdientem 24:20. Sieg.
wB – TUS Riegelsberg 30:10 Trotz der frühen Spielzeit (halb 12), marschierten wir alle mit einem guten und schon fast siegessicheren Gefühl auf das Spielfeld. Wir gingen schnell in Führung, hatten eine dichte,(zu Anfangs lockere) Abwehr mit aufmerksamen Spielerinnen die fast jeden Ball der gegnerischen Mannschaft zu unserem Vorteil in einen Tempogegenstoß umwandelten, und hielten uns in der ersten Halbzeit mit einem Spitzenstand von 18:7. Doch dies reichte uns nicht und so beschlossen wir unseren Plan von min. 30 Toren in die Tat umzusetzen. Nach einer spannenden zweiten Halbzeit und einer kleinen aber feinen Aufholjagd von Riegelsberg gewannen wir jedoch verdient und müde mit einem Endstand von 30:10. (Das 30. Tor haben wir Kathi zu verdanken. Das heißt, einen Kasten grins). Tore von: Petra 7/ Sabrina 5/ Kathi 5/ Caro E. 4/ Anika 3/ Doris 3/ Caro F. 2/ Christina 1
F1 – TV Altenkessel 22:21
Im Spiel gegen den TV Altenkessel führten unsere Damen schnell mit 3:0. Vielleicht verleitete gerade dieser gute Start dazu, etwas zu nachlässig zu agieren. Der TVA glich wenig später zum 3:3 aus, doch die F1 baute ihren verlorenen Vorsprung bis zur Halbzeit wieder auf 11:8 aus. Viele technische Fehler zogen sich diesmal durch das ganze Spiel, wodurch zahlreiche Torchancen vergeben wurden. In der zweiten Hälfte waren unsere Damen bis kurz vor Schluss die spielbestimmende Mannschaft. Bis zum 18:14 hielt man den Gegner immer drei bis vier Tore auf Abstand. Doch plötzlich schlich sich wenige Minuten vor Spielende wieder der Schlendrian ein und ließ Altenkessel nochmals zum 20:20 ausgleichen. Trotzdem endete die Partie mit einem eher glücklichen als verdienten 22:21.
24.Spieltag
wB – TV Losheim 13:16 Im Hinspiel gewannen wir mit einem Spielstand von 18:15 gegen den TV Losheim, doch im Rückspiel konnte unsere Mannschaft dieses Ergebnis nicht halten. Schon in der ersten Halbzeit lagen wir mit einem Spielstand von 11:5 für Losheim zurück und fanden den Weg ins Spiel nicht. Die Abwehr hatte erhebliche Lücken und auch im Angriff ging alles schief. Zu allem Übel brachte die gegnerische Torfrau gute Paraden ein, so dass unsere Hoffnungen sowie auch der Kampfgeist verloren gingen. Gegen Ende der zweiten Halbzeit gaben sich die Schmelzer Mädels einen Ruck und kämpften sich auf einen Stand von 12:11 für Losheim heran, doch der TV konterte und brachte es so nach 10 letzten spannenden Minuten auf ein Endergebnis von 16:13. Tore von: Petra 5/ Kathi 4/ Doris 3/ Stephi u. Anika jeweils 1 (HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH NACHTRÄGLICH ZUM GEBURTSTAG ALBIN!!)
HC Dillingen/Diefflen – F2 12 : 19 Das letzte Spiel der Saison 2005/2006 haben wir gewonnen. Am nächsten Sonntag, 26.03.2006 um 10.30 Uhr bestreiten wir unser erstes Relegationsspiel gegen Dudweiler und hoffen um tatkräftige Unterstützung unserer Fans.
HSG Völklingen II – H1 21:36 Mit einem sicheren 21:36 Sieg kehrte unsere H1 aus Völklingen zurück. Nur bis zur 12. Minute zum 6:6 leisteten die Hüttenstädter so etwas wie Gegenwehr. Danach baute unsere H1 ohne sich groß anzustrengen ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Leider nutzte man die Überlegenheit nicht konsequent genug und Völklingen kam bis zur 38. Minute nochmals auf 19:20 heran. Doch dann wurde die Überlegenheit unserer H1 mit 16 Treffern bei nur noch 2 Gegentoren zum 21:36 deutlich.
ATSV Saarbrücken – F1 15:14 Mit einer knappen und dennoch unnötigen Niederlage kehrt die F1 aus Saarbrücken zurück. Die unorthodoxe und sehr aggressive Spielweise des Gastgebers machte es unserer Mannschaft sehr schwer zum eigenen Spiel zu finden. Immer wieder wurde der Spielverlauf durch 2-Minuten-Strafen und 7Meter unterbrochen. So wurde die Hälfte unserer 14 Tore vom Strafpunkt aus erzielt. Kurz vor Ende der ersten Hälfte wurde ein Vorsprung von 4 Toren herausgespielt, der als kleines Polster hätte dienen können. Doch die Gastgeber nutzten die verbliebene Zeit bis zum Halbzeitpfiff und verkürzten auf 9:10. Hektisch und oftmals unkonzentriert ging es in der zweiten Hälfte weiter. Unsere Damen konnten nur noch 4 Treffer erzielen. Zu wenig, um die Oberhand zu bewahren. Schließlich trennte man sich mit 15:14 und musste damit einen unnötigen Punkteverlust hinnehmen.
23.Spieltag wC – Perl 15:33 Gegen den Tabellenführer aus Perl konnte man nur im Angriff überzeugen. In der Abwehr machte sich doch die körperliche Überlegenheit der Perler Mädchen(Im Schnitt 1 Jahr älter) bemerkbar, sodass man sich am Ende doch deutlich mit 15:33 geschlagen geben musste.
 
wC – Losheim 16:16 Am Sonntag in Losheim(immerhin Tabellen 3.)sahen die Eltern unserer Mädels eine ganz andere Mannschaft. Waren sie am Samstag doch noch deutlich verkrampft durch das fehlende Training, konnten sie gegen Losheim von der 1. Minute an überzeugen. In der Abwehr wurde gekämpft und jeder half dem anderen. Hier ist die starke Abwehrleistung von Louisa auf der 1. Position zu bewerten, die ein ums andere Mal mithalf die Losheimer Mädchen am Torwurf zu hindern. Tolle Leistung. Im Angriff wurde schön kombiniert und sicher abgeschlossen. Vom Spielverlauf her ein gerechtes 16:16 Unentschieden, auch wenn unsere Mädels fast das ganze Spiel über mit 1-2 Toren führten. Es spielten (2 Spiele):Anna-Lena Staudt(Tor), Anna-Lena Emanuel(10), Aline Trierweiler(7), Louisa Jung(7), Verena Dittlinger(3), Annika Klein(3), Anna Bohlen, Laura Schäfer, Elisa Schmitt, Laura Kallweit
F2 – SV 09 Fraulautern 23:3 Am gestrigen Sonntag konnten wir alles klar machen. Mit schnellem Spiel nach vorne konnten ganz einfache Tore erzielt werden und somit steht der Meister der A-Liga West/Nord fest: HC Schmelz II. Unser nächstes Spiel findet am Samstag, 18.03.2006 um 17.45 Uhr in Dillingen statt.
 
H1 – HC Überherrn 21:33 In der Sporthalle in Lebach begannen unsere Herren vielversprechend gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Überherrn. Bis zur 20. Minute war das Spiel ausgeglichen und Schmelz lag mit 9:8 vorn. Danach baute Überherrn seinen Vorsprung auf 5 Tore zum 10:15 aus. Doch unsere H1 kam bis zur Pause nochmals auf 12:15 heran. Diesen 3 Tore Abstand konnte Schmelz bis zur 45. Minute zum 19:22 halten. Bis dahin boten unsere Herren eine respektable Leistung gegen den haushohen Favoriten. In den letzten 15 Minuten des Spiels wurde unsere H1 durch Unachtsamkeit und Konzentrationsmängel durch einige schnelle Gegenstöße der Überherrner dennoch entscheidend mit 21:33 geschlagen.
 
F1 – FSG Oberthal 16:16 Gegen den Tabellenführer aus Oberthal zeigte die F1 ein gutes Spiel. Anders als in der Hinrunde, bot der Gastgeber aus Schmelz dem Gegner lange Zeit Paroli und lag sogar lange in Führung. Die gefürchteten Tempogegenstöße wurden von Anfang an erfolgreich unterbunden, Oberthal war gezwungen sich dem Spiel der Schmelzer Damen anzupassen. Mit 11:8 ging es in die Halbzeit, doch es war klar, dass es nicht leicht werden würde, diesen Vorsprung zu halten. Wie ausgewechselt startete die F1 in die zweite Spielhälfte. Bis zur 52. Minute gelangen nur zwei Tore. Dies ermöglichte den Gästen aus Oberthal wieder Anschluss zu finden und schließlich auch die Führung zu übernehmen. In der 57. Minute stand es 14:16 und das Spiel schien verloren. Doch unsere Damen bewiesen noch einmal Teamgeist und schafften durch zwei schnelle Tore erneut den Ausgleich.
22.Spieltag
mC – Quierschied/Fischbach 23:25 Die Jungs der männlichen C-Jugend des HC Schmelz verloren ihr Heimspiel in Lebach knapp mit 23:25. Vor allem in der ersten Hälfte merkte man den Spielern das fehlende Training deutlich an. Viele Bälle wurden dem Gegner leichfertig überlassen, der dadurch immer wieder zu schnellen Gegenstoßtoren kommen konnte. So stand es in der Halbzeit bereits 8:16 für die Gäste aus Quierschied/Fischbach. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel der Schmelzer wesentlich besser und sicherer. Tor um Tor wurde der Rückstand verkürzt und die Gäste wurden sichtbar nervös. Leider reichte am Ende die Zeit nicht ganz aus, um das Spiel noch umzubiegen. Dennoch können die Jungs mit dieser zweiten Hälfte zufrieden sein.  
 
F1 – TV Kirkel 24:18 Obwohl den Damen zum Training im Moment nur wesentlich kleinere Hallen zur Verfügung stehen, hatten sie in Lebach gegen den TV Kirkel keine Probleme ihr Spiel zu machen. Trotz anfänglicher Abstimmungsprobleme in der Abwehr gelang es den Gästen nie die Führung zu übernehmen. Mit 11:8 ging es in die Pause. Doch gewarnt vom Hinspiel, wo man trotz eines fünf Tore Vorsprungs verlor, ging es diesmal in der zweiten Spielhälfte konzentriert weiter. Den Sieg und die damit verbundene Revanche ließen sich unsere Damen nicht mehr nehmen. Ein großes Dankeschön an die zahlreichen Zuschauer, die auch bei diesem „auswärtigen Heimspiel“ zur Unterstützung mit dabei waren.
21.Spieltag
HG Saarlouis – F1 14:19 (Nachholspiel) Nach dem Spiel gegen die HGS kann unsere F1 zwei weitere Punkte auf dem Habenkonto verbuchen. Die Begegnung verlief vor allem in der Anfangsphase sehr ruhig und es wurden nur wenige Tore erzielt. Nach 30 Minuten stand es erst 6:8 aus Sicht der Saarlouiser Damen. Auch in der zweiten Spielhälfte kam nicht wesentlich mehr Schwung in die Partie, als in der ersten Halbzeit. Zwar zog der HC deutlicher mit 8:13 und 11:19 davon, doch es fehlte an Spielfreude und Elan. Das Spiel endete schließlich mit einem Pflichtsieg von 14:19. Nach der kurzen Pause über die Faasend geht die Rückrunde am 05.03.06 gegen Kirkel weiter. Dieses „Heimspiel“ findet um 18.30 Uhr in Eppelborn statt.
20.Spieltag
 
wB – HC Überherrn
Das Spiel begann schlecht für Schmelz, denn Überherrn führte schon nach einigen Minuten mit einem relativ eindeutigem Ergebnis, 5:1. Unsere Abwehr traute sich nicht an den Gegner und auch im Angriff haperte es, viele Tempogegenstöße wurden verworfen und der Ball wurde teilweise einfach nicht gefangen. Nach einigen ungenützten Chancen und etlichen verworfenen 7-Metern ging es mit einem Zwischenstand von 10:4 für Überherrn in die Pause. In der zweiten Halbzeit wechselte Kathi ins Tor und die Mannschaft fasste sich ein Herz. Schritt für Schritt kämpften sich die Schmelzer Mädels heran und schafften sich nach einer spannenden Schlussphase auf einen hart erkämpften Endstand von 15:15 heran. Weiter so Mädels, Tschakka!! 😉 (Ein herzliches Dankeschön noch an Petra für die kontinuierliche Hilfe) Tore von: Petra 6/ Anika 4/ Caro F. 2/ Doris, Stephanie und Caro E. jeweils 1 Tor
05.02.06 wB – Elm/Sprengen
Am 05.02 erspielten wir, zwar traurig aber verdient, eine Heimniederlage. Im ersten Spiel gegen Elm/Sprengen gewannen wir mit 19:13 doch wir konnten uns nicht verbessern sondern nur verschlechtern. Gegen Ende der ersten Halbzeit stand unsere Abwehr wie eine Mauer und ließ keinen Ball durch bis einige Spielerinnen in der zweiten Hälfte die Lust verloren und so, große Fehler in Angriff und Abwehr zeigten. Zusätzlich ging in den letzten Minuten der Kampfgeist verloren und die Niederlage war sicher. Ergebnis: 14:18 Das nächste Spiel wird besser!!!
19.Spieltag
Riegelsberg – mC 16:24
In Riegelsberg kam die männliche C-Jugend des HC Schmelz zu einem ungefährdeten 16:34 Auswärtserfolg. Schon zu Beginn des Spiels konnten sich die Schmelzer Jungs deutlich mit 3:10 absetzen. Danach wurden allerdings einige Chancen leichfertig vergeben und zu viele technische Fehler schlichen sich in das Angriffsspiel ein. So wurden beim Spielstand von 10:17 die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte knüpfte die Mannschaft wieder an die gute Form der Anfangsminuten an und konnte so den deutlichen Siel sicherstellen. Besonders in der zweiten Hälfte konnte sich unser Torhüter Mathias Neusius mit vielen guten Paraden auszeichnen und ließ nur noch sechs Gegentore der Riegelsberger Mannschaft zu.
SG Holz/Lummerschied I – H1 14:13 Zu einem verdienten 27:31 Erfolg kam unsere H1 gegen die SG Holz/Lummerschied. Mit einer gegenüber dem letzten Spiel verbesserten Leistung hatten unsere Herren in der ersten Hälfte dennoch Mühe nicht entscheidend in Rückstand zu geraten. Holz legte immer vor und baute den Vorsprung teilweise auf 3 Tore aus. Bis zur Pause kam Schmelz wieder auf 14:13 heran. Nach vier Minuten in der zweiten Halbzeit ging Schmelz mit 16:17 erstmals in Führung. Doch bis zum 21:21 in der 43 Minute hielt Holz noch mit. Danach legte Schmelz innerhalb von 4 Minuten zum 21:25 vor. Diesen Vorsprung verteidigte unsere H1 sicher bis zum 27:31 Endstand. Allein Heiko Raber konnte mit 10 Treffern wesentlich zum Erfolg beitragen.
 
DJK Marpingen – F1 24:14 In Marpingen erwischte die F1 einen rabenschwarzen Tag. Kein Zusammenhalt in der Abwehr, keine Ideen zur Spielgestaltung im Angriff, dafür aber reihenweise technische Fehler. Es lief einfach gar nichts rund. In der Halbzeit entschloss sich die Mannschaft beim Spielstand von 13:9 nicht aufzugeben, sondern endlich anzufangen zu kämpfen. In der zweiten Hälfte war von der Umsetzung dieses Vorhabens allerdings nicht viel zu sehen. Unsere Damen konnten lange Zeit nicht mehr als ein Tor erzielen. Beim 20:10 ging Marpingen erstmals mit 10 Toren in Führung. Das Spiel war gelaufen, was die Gastgeberinnen jedoch keinesfalls dazu veranlasste, einen Gang zurück zu schalten. So wurde in der 53 Minute noch eine Marpinger Spielerin wegen groben Foulspiels mit einer roten Karte des Spiels verwiesen.
 
F2 – SG Brotdorf/Mettlach 25:12 Die Meisterschaft rückt in greifbare Nähe. Am vergangenen Sonntag konnte uns auch die Mannschaft aus Brotdorf/Mettlach nicht mehr vom ersten Platz vertreiben. Unser Sieg war in keiner Minute des Spiels gefährdet. Durch schnelles Spiel konnten wir vorne schöne Tore erzielen. Unser letztes Heimspiel gegen Fraulautern findet am 12. März um 20:00 Uhr in Lebach statt und wir würden uns freuen, wenn einige Fans mit uns reisen würden.
 
wC1-HSG Ottweiler/Steinbach 18:13 Am Sonntag trafen wir in der Primshalle auf unseren körperlich stark überlegenen Gegner aus Ottweiler. Aus den letzten Spielen gegen die HSG ging hervor, dass wir auf die Rückraumschützen besonders aufpassen mussten. Mit einer stellenweise sehr offenen Deckung bekamen wir dieses Problem relativ gut in den Griff. Im Angriff konnten wir uns jedoch nicht wie gewohnt durchsetzen. Zu schnell brachen wir immer wieder ab und verschenkten unnötige Bälle. So konnten wir uns immer nur mit 1- 3 Toren absetzen. In der zweiten Halbzeit wurde unser Spiel wieder schnell und dynamisch, sodass wir die defensive Abwehr leichter umspielen konnten. Ab der 35. Spielminute erhöhte sich unsere Führung dann immer weiter, bis wir schließlich mit einem Endstand von 18:13 gewannen. Tore: Petra Haben(2); Anja Schröder(4); Katrin Bambach(5); Sina Hemmer(1); Lena Herrmann(3);Hanna Lehberger(3);Isabelle Thewes ; Tor: Eva Menzerath
wC 2 – TV Losheim 17:10 Gegen den vermeintlich leichten Gegner aus Losheim (Tabellenletzter) konnten unsere Mädels schnell mit 4:0 in Führung gehen. Doch danach ging ein Riss durch das Spiel unserer Mannschaft. Hinten wurde nicht mehr zugepackt und Losheim konnte hin und wieder Tore erzielen. Vorne wurde zu hektisch abgeschlossen und man scheiterte des Öfteren frei vorm gegnerischen Torwart. Mit einer 9:6 Führung wurden die Seiten gewechselt. In der 2.Halbzeit wurde es etwas besser, doch an das gute Spiel der letzen Woche (Sieg gegen Brotdorf) konnte auch hier nicht angeknüpft werden. Trotzdem war der 17:10 Sieg zu keiner Zeit gefährdet! Tore: Anna-Lena Staudt(Tor), Aline Trierweiler(9), Anna-Lena Emanuel(6), Louisa Jung(1), Isabelle Thewes(1), Elisa Schmitt, Verena Dittlinger, Lea Kallweit, Laura Schäfer
18.Spieltag
H1 – HSG Saarbrücken Malstatt 22:19
 
Hauptsache gewonnen! Mit der bisher schwächsten Saisonleistung behielten unsere Herren gegen Malstatt mit 22:19 die Überhand. Nach 12 Minuten stand es erst 3:1 und es sollte nicht viel besser werden. Das Spiel verlief ohne jegliche Höhepunkte und Spannung. Ab und zu gelang ein schneller Gegenstoß, aber von Spielfreude war weder bei unseren Herren noch beim Gegner etwas zu spüren. In der zweiten Spielhälfte kam noch einmal etwas Spannung auf, als Malstatt in der 46. Minute zum 16:16 ausgleichen konnte. Doch Schmelz legte wieder sicher zum 19:16 vor und gewann verdient auch ohne großen Einsatz mit 22:19.
 
F2 – HC Überherrn 19:12
 

 

 

 

Es war ein spannendes Spiel! Am vergangenen Sonntag trafen unsere Frauen 2 auf ihren starken Gegner aus Überherrn. In der ersten Spielphase der ersten Halbzeit war Überherrn die klar dominierende Mannschaft auf dem Feld, sie führten das Spiel konstant mit drei Toren Vorsprung an. An einen Sieg unserer Frauen 2 glaubte schon zu diesem frühen Zeitpunkt keiner mehr in der Primshalle, aber kurz vor Halbzeit kämpften die Frauen sich noch zu einem guten 9:9 Halbzeitstand an Überherrn heran. Nach der Halbzeit waren unsere Frauen die eindeutig stärkere Mannschaft auf dem Feld und kamen so zu einem verdienten 19:12 Sieg.
F1 – TV Birkenfeld/Nohfelden 30:21
Mit einem deutlichen Sieg gegen Birkenfeld konnte sich die F1 für die knappe und unnötige Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren. Schmelz konnte von Beginn an in Führung gehen und hielt immer einen Vorsprung von drei-vier Toren. Im Spielverlauf fielen auf beiden Seiten insgesamt 20 (!) Tore per 7-Meter, vor allem in der Schlussphase, in der unsere Mannschaft zum 28:20 davonziehen konnte. Weniger Glück in diesem Spiel hatte Kathrin Schneider, die sich kurz nach ihrer überstandenen Verletzungspause wieder einen Bänderabriss am Fuß zuzog. An dieser Stelle: Gute Besserung und Kopf hoch! Das wird schon wieder!
17.Spieltag
wC2 – Brotdorf/Mettlach 17:16 Endlich der 2. Saisonsieg. Nach den letzten Spielen, die unsere Mädels knapp oder unglücklich verloren hatten, war dieser Sieg hoch verdient. Von Anfang an war zu spüren, dass man heute unbedingt gewinnen will. In der Abwehr wurde gekämpft, jeder half dem anderen und wenn doch ein Torwurf zu Stande kam, war ja noch Anna-Lena im Tor. Durch schnelles Spiel nach vorne, oder schöne Kombinationen im Angriff, konnte man Torchancen herausspielen die heute auch besser genutzt wurden. Die besten 15 Minuten der Saison hatten unsere Mädels Anfang der 2. Halbzeit, da man mit 13:9 und 16:13 führte. Zum Schluss aber wurde es noch mal spannend, doch Mettlach konnte nur noch zum 17:16 Endstand verkürzen. Noch was Erfreuliches zum Schluss: Verena Dittlinger, die erst seit 4 Wochen Handball spielt, hat ihr erstes Tor erzielt. SUPPER „BALLACK“ 😉 Tore: Anna-Lena Staudt(Tor), Anna-Lena Emanuel(7), Aline Trierweiler(5), Louisa Jung(3), Laura Schäfer(1), Verena Dittlinger(1), Annikla Klein, Lea Kallweit, Elisa Schmitt, Isabelle Thewes (Danke Isi)
wC1 – SC Alsweiler 12:23 An unserem heutigen Gegner, dem SC Alsweiler, sollten wir uns wohl die Zähne ausbeißen. In der ersten Halbzeit wurde jeder unserer Angriffe zu früh abgeschlossen und das meist ohne Torerfolg. So kam es dazu, dass kein Druck aufs Tor von uns aufgebaut werden konnte, oder die gegnerische Abwehr den Ball abfangen konnte. Mit einem Spielstand von 9:12 gingen wir in die Halbzeit. In den zweiten 25 Minuten gaben wir dann wieder alles, denn dieses Spiel musste klar gewonnen werden. Die Angriffe wurden dynamischer, das Spieltempo erfolgreich gesteigert und die Abwehr aggressiver und geordneter. Das führte dann zu einem klaren Sieg von 12:23. Tore: Anja Schröder(8), Petra Haben(5), Sina Hemmer(2), Katrin Bambach(2), Lena Herrmann(5), Hanna Lehberger(1), Isabelle Thewes, Louisa Jung, Eva Menzerath(Tor)
H3 – HC Perl 2 22:21 Handballrezept: Man nehme 3xA-Jugend (17-18Jahre), 3×2.Mannschaft (20-22Jahre), und 3×3.Mannschaft (36-43Jahre), das alles 4 Wochen gut durchmischen, herauskommt eine Mannschaft, die am Sonntag zu stark für den Tabellenführer aus Perl war. Es stand eine geschlossene Mannschaft auf dem Feld, die gezeigt hat, dass man trotz erheblicher Schwierigkeiten der ersten Wochen nach der Fusion (2.+3.Mannschaft) den Willen hat sich zusammenzuraufen und weiter Handball zu spielen. PS: Lassen wir uns diese Mannschaft, und am Sonntag waren wir EINE Mannschaft, nicht von Außerhalb (aber auch nicht von Innerhalb) kaputt machen! Es geht nur ZUSAMMEN, nicht alleine!!
wC 1 – Quierschied/Fischbach 20:19 Vergangenen Freitag trafen wir auf unseren, mit uns Punktgleichen, Tabellennachbarn Quierschied/Fischbach. Das Spiel versprach spannend zu werden und hielt dieses Versprechen bis zur letzten Minute. Von Anfang an war volle Konzentration und Kampfgeist gefragt. In den ersten zehn Spielminuten lagen wir meist mit ein bis zwei Toren zurück doch Torfrau Eva konnte uns mit vielen Glanzparaden eine Führung verschaffen. Ein dynamischer Angriff mit sehr gutem Zusammenspiel und eine aufmerksame und aggressive Abwehr auf beiden Seiten ließen alle Möglichkeiten offen. Doch mit guten Nerven und einer ruhig bleibenden Spielweise konnten wir die JSG teilweise aus dem Konzept bringen und uns so die Führung langfristig verschaffen. In der zweiten Halbzeit zeigten wir all unser können vor der großen Zuschauerkulisse. Wir brachten die Abwehr der Quifi’s mit unseren Spielzügen durcheinander und konnten uns eine 5-Tore-Führung erspielen. Ab der 20. Minute jedoch, sollte es noch einmal spannend werden. Quierschied/Fischbach fing uns den Ball im Angriff ab und konnte auf 20:18 herankommen. Zwei 7-Meter in Folge in der vorletzten Minute, davon einer verwandelt, ließen unser Publikum zittern. Mit dem Schlusspfiff stand es dann 20:19 und eines der wichtigsten Spiele der Saison war gewonnen. Besonders hervorzuheben ist die Leistung unserer Torfrau Eva Menzerath. Sie entschied das Spiel eigentlich im Tor für uns. Tore: Anja Schröder(5), Petra Haben(6), Lena Herrmann(3), Katrin Bambach(3), Hanna Lehberger(1), Sina Hemmer,Isabelle Thewes, Aline Trierweiler, Anna-Lena Emanuel, Eva Menzerath(Tor)
wC 1 – Wemmetsweiler 36:6 In Vorbereitung auf unser Spiel gegen die JSG Quierschied Fischbach mussten wir in diesem Spiel unser Können beweisen. Die Spielzüge und das mannschaftliche Zusammenspiel hatten nun die Chance, sich zu verbessern. In der ersten Spielhälfte nahmen wir diese Gelegenheit noch nicht so recht wahr, was uns dann in der Halbzeit klar gemacht worden war. Mit neuem Kampfgeist und Verbissenheit kämpften wir dann um jeden Ball, machten Druck aufs Tor und versuchten die Anweisungen von Trainer Dietmar Keller richtig umzusetzen. Das Spiel endete mit einem klaren Ergebnis von 36:6. Tore: Anja Schröder(7), Petra Haben(10), Sina Hemmer(2), Katrin Bambach(3), Lena Herrmann(8), Hanna Lehberger(6), Isabelle Thewes, Eva Menzerath(Tor)
mA – Dudweiler 32:26; mA – Elm/Sprengen 29:18 Am Freitag begrüßte die männliche A-Jugend den Tabellenzweiten Dudweiler. Klares Ziel war ein Sieg, um die Chance auf die Bezirksmeisterschaft zu sichern. Bis zur Halbzeitpause konnten wir trotz eines zerfahrenen Spiels einen Vorsprung von sieben Toren aufbauen. Doch statt diesen in der zweiten Hälfte zu sichern konnten sich die Gäste aus Dudweiler wieder bis auf ein Tor heranarbeiten. Mit mehr Glück als Verstand sicherte sich aber die Heimmannschaft den Sieg. Sonntags dann ging es gegen Elm/Sprengen. Nach dem Unentschieden im Hinspiel wollten wir auch hier einen klaren Sieg. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten und trotz einiger Einbrüche wurden mit 15:10 Toren die Seiten gewechselt. Da wir aus dem Spiel gegen Dudweiler gelernt hatten, wurde unser Vorsprung nicht mehr gefährdet und zum 29:18 ausgebaut. Somit haben wir nun die besten Karten, um uns in den verbleibenden Spielen gegen Völklingen und Losheim mit einem Sieg den Meistertitel zu holen. Danke an dieser Stelle an die Spieler die B-Jugend, die uns die ganze Saison über unterstützt haben.
mC – HC Perl 38:19 Nach der eher schwachen Leistung des letzten Wochenendes, an dem man gegen die Mannschaft von Brotdorf/Mettlach hoch verloren hatte, zeigte die männliche C-Jugend des HC Schmelz am letzten Sonntag, dass sie gewillt war, diesmal ein besseres Spiel abzuleisten. Gegen Perl erspielten sich die Jungs durch schnell vorgetragene Angriffe schon zu Beginn einen 11:2 Vorsprung, der bis zur Pause auf 24:9 ausgebaut werden konnte. In der zweiten Halbzeit geriet der klare Heimsieg trotz einiger Unkonzentriertheiten nicht mehr in Gefahr und so wurde das Spiel mit 38:9 gewonnen. Erwähnenswert sind dabei sicherlich die 16 Tore, die unser Spieler Philipp Müller warf.
mB2 gewinnt Heimspiel Nach zuletzt mehreren Niederlagen gewann die neuformierte männliche B2-Jugend (vor der Saison kamen einige Spieler aus Lebach zu uns) am Sonntag gegen den Tabellenführer aus Dillingen/Diefflen. Gegen die körperlich hoch überlegene Gastmannschaft zeigten die Jungs, dass im Handball durch Wille und Spielwitz einiges möglich ist. Kompliment an diese Mannschaft und weiter so.
16.Spieltag
F1 – TV Dirmingen 21:17 Beim ersten Spiel im neuen Jahr kam unsere F1 zu einem ungefährdeten Sieg über den TV Dirmingen. Das Spiel wurde von Anfang bis Ende souverän angeführt, in der Abwehr konnten viele Würfe abgeblockt werden und im Angriff fielen viele Tore per Tempogegenstoß. Beim Spielstand von 11:7 wechselte man die Seiten und hielt diesen Vorsprung in der zweiten Halbzeit bis zum Ende aufrecht. Das Spiel gegen die HG Saarlouis am kommenden Sonntag wurde verschoben, das Nachholspiel wird am 18.02. um 18:00 Uhr in Saarlouis „in den Fliesen“ stattfinden.
H1 – USC Saar Saarbrücken 27:23 Gegen den USC, der von unserem letzten Trainer Herrn Taffner trainiert wird, war die Mannschaft voll motiviert. Die ersten 10 Minuten waren ausgeglichen. Danach kam Schmelz besser ins Spiel und setzte sich durch schnelle Kombinationen nach vorn bis zur 15. Minute mit 9:4 ab. Dieser Vorsprung blieb bis zur Pause zum 15:10 bestehen. Mit insgesamt 15 Siebenmeterentscheidungen für den USC, meist für Abwehr durch den Kreis, setzten die Schiedsrichter ihre Akzente. Von diesen 15 Siebenmetern konnte der USC zum Glück und Dank der guten Leistung unserer Torleute nur 8 verwerten. In der zweiten Spielhälfte wurde es zweimal kritisch, als der USC jeweils zum 19:17 in der 45. Minute und zum 22:20 in der 52. Minute heran kam. Doch unsere H1 behielt in der Schlussphase die Übersicht und baute den Vorsprung zum sicheren 27:23 aus.J
Weitere Ergebnisse vom Wochenende: wD – Fischbach 20:7 mC – Brotdorf/Mettlach II 13:31 wC2 – Völklingen 16:20 wC1 – Wemmetsweiler 36:6
15. Spieltag Merzig/Hilbr. – wC2 18:9 Im Spiel in Merzig konnten unsere Mädels leider nicht ganz an das gute Spiel der letzten Woche anknüpfen. Mit 18 Gegentoren konnte unsere Abwehr den MZG Angriff noch einigermaßen in Schach halten (Gute Leistung im Tor: Anna-Lena Staudt). Doch vorne lief nicht viel zusammen. Wenn sich einmal durch Zusammenspiel oder Einzelaktionen durchgesetzt werden konnte, war meistens Endstation bei Gästetorwart, der einfach zu stark für unseren Angriff war. So wurden auch fünf 7-Meter von ihm pariert. Alles in Allem fiel der Sieg zu hoch für Merzig aus: Auch wenn es bei der einen oder anderen heute nicht so gut lief, Kopf hoch und weiter kämpfen, und immer dran denken: Ihr seid eine Mannschaft, keiner gewinnt oder verliert alleine. Im nächsten Spiel läufts wieder besser! Es spielten: Anna-Lena Staudt(Tor), Aline Trierweiler(5), Laura Schäfer(2), Lea Kallweit(1), Anna-Lena Emanuel(1), Annika Klein, Anna Bohlen, Elisa Schmitt, Louisa Jung
14.Spieltag
wB – HC Dillingen/Diefflen 8:15 Nach den vorhergehenden Niederlagen marschierten unsere Mädels voller Optimismus in die Halle und hofften auf einen Sieg. Doch erneut wurde nichts daraus. Dillingen/Diefflen brachte mit ihrem Tabellen Zweiten eine starke Mannschaft aufs Spielfeld, die unsere Mädels schon in der ersten Halbzeit zu spüren bekam. Doch Schmelz kämpfte sich wacker durch und brachte es vor der Halbzeit auf ein 4:9. Ab der zweiten Halbzeit wurde das Spiel immer brutaler, so dass Kathi ins Tor wechselte, einige unserer Feldspielerinnen verletzt wurden, jede Menge 2-Minuten Strafen vergeben wurden und es sogar zu einer roten Karte für Dillingen/Diefflen kam. Diese Niederlage ist keines Wegs ein Grund zur Traurigkeit, denn man hat bis zum Ende gekämpft und so einen guten Endstand von 8:15 erspielt. Ein herzliches Willkommen auf diesem Wege an unseren „Neuzugang“ Karin. Tore: Karin 4/Caro E. 2/Anika 1/Stephanie 1  
F2 – HSV Merzig-Hilbringen III 34:15 Es war ein gelungener Jahresabschluss!!! Unsere Frauen 2 hatte diesmal keine Probleme, ihrem Gegner zu zeigen wer auf dem Platz das Sagen hat. Im Hinrundenspiel gegen Merzig mussten unsere Frauen eine 18:13 Niederlage hinnehmen, aber am Sonntagabend in Schmelz wurde alles anders. Die Mannschaft führte das Spiel von Anfang an ungefährdet an und kam somit zu ihrem verdienten 34:15 Sieg. An dieser Stelle möchten sich die Frauen 2 bei allen Fans in diesem Jahr bedanken und wünscht Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr. Weitere Ergebnisse vom Wochenende: mE – Dillingen/Diefflen 24:13; wC – Oberthal 15:13; mD – Fraulautern 9:21; H3 – Dillingen/Diefflen 22:15 Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Sponsoren ein frohes Weihnachtsfest und viel Erfolg im neuen Jahr. Der Vorstand
13.Spieltag
HSG Friedrichsthal/Bildstock – H1 27:32 Gegen das Tabellenschlusslicht aus Friedrichsthal war ein Sieg Pflicht. So stand es erwartungsgemäß nach 15 Minuten auch 3:9 für Schmelz. Doch dann ersetzte Friedrichsthal den linken Rückraumspieler. Dieser erzielte allein in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit 7 Treffer. Bei Schmelz lief nur noch wenig zusammen und die Gastgeber kamen mit noch 4 Treffern in Folge zum 15:15 Halbzeitstand heran. Die 2. Spielhälfte begann mit 2 Pfostenwürfen von Schmelz. Aber die Abwehr hatte sich besser formiert und so kam Friedrichsthal auch nicht zum Erfolg. Mit 4 Toren zum 15:19 bis zur 35 Minute legte unsere H1 dann wieder vor. Dieser Abstand konnte sicher bis Spielende verteidigt werden. Zu erwähnen bleibt, dass beide Stammtorhüter durch Simon und Philipp ersetzt werden mussten. Beide haben ihre Aufgabe gut gemeistert. Für Timo, der im Spiel gegen Quierschied schwer verletzt wurde, weiterhin gute Besserung! FC Schwarzerden – F1 8:19 Aufgrund personeller Veränderungen im Vergleich zur Vorsaison, galt der FC Schwarzerden vor dem Spiel als der große Unbekannte. Sich darauf einzustellen fiel unseren Damen allerdings nicht sonderlich schwer und man ließ von Anfang an keine Zweifel aufkommen, wer Herr auf dem Platz ist. So führte man das Spiel über 1:4, 5:8 und 6:12 immer souverän an und siegte schließlich mit 8:19. Dieses letzte Spiel lässt die Mannschaft optimistisch in die Weihnachtspause gehen, welche von einigen Spielerinnen dringend zur Regenerationszeit genutzt werden sollte. In der Rückrunde müssten die Damen endlich konstanter werden, da man sich in den bisherigen Spielen auch gegen weniger gute Mannschaften Patzer geleistet hat. Dass es zum Siegen auf eine geschlossene Mannschaftsleistung ankommt, bei der jeder bereit ist, für den anderen zu kämpfen, dürfte inzwischen jedem bewusst geworden sein.
 TV 08 Bous – F2 4:25 In der ersten Halbzeit konnten wir durch schnelles Spiel und einer 5:1 Abwehr viele Bälle abfangen und vorne unsere Tore ganz einfach erzielen. Somit stand es nach 20 Minuten 0:9. Die Mannschaft aus Bous durfte sich erst in der 49. Minute über ihren zweiten Treffer freuen. Wir spielten unser Spiel so weiter und konnten Tor um Tor davonziehen und somit gewannen wir das Spiel mit 4: 25. Bedanken möchten wir uns bei Michael der uns jetzt schon zum zweiten Mal Ratschläge auf der Bank geben musste, da unsere Trainerin Tanja zeitgleich in der F1 ihren Auftritt hatte. Das nächste Spiel findet am Sonntag, 18. Dezember 2005 um 17.00 Uhr gegen Merzig in der Primshalle statt. Wir hoffen um tatkräftige Unterstützung unserer Fans. Tore: Dergan Simone 6, Herrmann Simone 5, Hassenteufel Ruth 4, Schneider Kathrin 3, Trender Jeannine 2, Brachmann Hanna 2, Schneider Sabrina 1, Schommer Annemarie 1, Bever Irene 1
 
wC2 – TuS Wadgassen 18:18 Im Spiel gegen Wadgassen konnten unsere Mädels einen Punkt erkämpfen. In der 1. Halbzeit legte Wadgassen 2-3 Tore vor. So stand es in der Halbzeit 8 zu 10 für Wadgassen. In der 2. Halbzeit zuerst das gleiche Bild. Nach einer Auszeit mitten der 2. Halbzeit, in der sich unsere Mädels so richtig gegenseitig anfeuerten, kam man durch eine hervorragende, kämpferische Leistung der Abwehr wie auch im Angriff zum 17:18 Anschlusstreffer. Die letzte Minute war nichts für schwache Nerven: Auf beiden Seiten wurde mehrmals der Ball verloren. Doch 10 Sekunden vor Schluss wurde ein 7 Meter erkämpft, den Anna-Lena zum 18:18 Endstand verwandelte. SUPER MÄDELS: Für die nächsten Spiele gilt, der Kampfgeist und die mannschaftliche Geschlossenheit der letzten 10 Minuten! Dann wird auch wieder ein Sieg gelingen! Tore: Anna-Lena Staudt (Tor), Anna-Lena Emanuel(10), Aline Trierweiler(3), Laura Schäfer(3), Annika Klein(1), Lisa Szygula(1), Anna Bohlen, Lea Kallweit, Schmitt Elisa
HC–Weihnachtsturnier am 21.12.05 Ähnlich wie im letzten Jahr findet am Mittwoch, den 21.12.05 in der Primshalle wieder ein HC-Weihnachtsturnier statt. Hierzu sind alle Kinder und Jugendliche des HC sowie deren Eltern, Freunde und Verwandte herzlich eingeladen. Beginnen wollen wir um 15.30 Uhr mit einem Spiel zweier gemischter Mannschaften aus unseren E- und D-Jugendmannschaften. Später spielen dann die C-, B- und A-Jugendlichen in gemischten Mannschaften gegeneinander. Die Mädchen der weiblichen D-Jugend werden in einem Einlagespiel gegen ihre eigenen Eltern antreten, so dass auch diese einmal die Erfahrung machen können, dass der Ball nicht immer das macht, was man von ihm will… Im Foyer der Primshalle wird man sich mit Kaffee und Kuchen und auch mit Glühwein stärken können.
12. Spieltag
F1 – TuS Neunkirchen 2 24:16 Mit vielen angeschlagenen Spielerinnen gingen die Damen in das Spiel gegen Neunkirchen. Die erste Halbzeit verlief sehr verhalten und Schmelz konnte den Tabellenletzten nicht von Anfang an in die Schranken weisen. Mit einem offenen 10:9 wurden die Seiten gewechselt. Gleich nach dem Anpfiff zur zweiten Hälfte wurde der Damenmannschaft des HC ein Tor aberkannt, da der Zeitnehmer von Neunkirchen eine Schmelzer Spielerin nach einer 2Min-Strafe wieder zu früh auf`s Feld zurück schickte. Doch es schien, als ob nach dieser nicht ganz nachvollziehbaren Aktion ein Ruck durch die Mannschaft ging und man sich endlich wieder darauf besann, gemeinsam zu kämpfen.
H1– HC Dillingen/Diefflen 37:31 Zu einem deutlichen Sieg kamen unsere Herren gegen ihren Angstgegner aus Dillingen/Diefflen. Nach ausgeglichenem Beginn setzte sich Diefflen bis zur 19. Minute mit 9:13 ab. Danach wurde konsequenter gedeckt und die Angriffe druckvoller vorgetragen. Mit 7 Toren in Folge zeigte unsere H1, wer Herr in der Primshalle ist. Das Spiel war äußerst fair und es gab für jede Mannschaft lediglich eine Zeitstrafe. Bis Mitte der zweiten Hälfte lag unsere H1 immer mit 5 Toren Abstand vorn und schien schon als sicherer Sieger. Aber es sollte nochmals spannend werden, denn plötzlich gelang fast nichts mehr und sichere Chancen wurden ausgelassen. Diefflen kam bis zur 53. Minute nochmals auf 29:28 heran. Doch mit 3 Treffern in Folge bis zur 56. Minute zum 32:28 war der Abstand wieder beruhigender und unsere H1 gewann sicher mit 37:31 J wB – SF Rilchingen/Hanweiler 14:16 Da die wB Schmelz schon letzte Woche eine Niederlage erspielt hatte, versuchte diesmal den Spieß umzudrehen doch wieder wurde nichts daraus. Die Mannschaft kämpfte von Anfang an, aber keine der 9 Feldspielerinnen konnte sich richtig ins Spiel einbringen. Rilchingen brachte eine sehr gute Torfrau mit, die die Torchancen im des Schmelzer Angriffs immer wieder vereitelte. (Schmelz bekam insgesamt fünf 7 Meter, von denen nur zwei den Weg ins Tor fanden.) So ging man mit 6:7 in die Halbzeit und beschloss in der Kabine, um den Sieg zu kämpfen. In der zweiten Halbzeit sah es jedoch nicht besser aus als in der ersten, im Gegenteil. Viele Spielerinnen hatten keine Lust mehr zu kämpfen und die unzähligen Chancen, mit dem Ball aufs Tor zu gehen wurden verschenkt. Hoffnungen hatte man nur noch nach einem Torwartwechsel, doch auch diese schwanden, so dass das Spiel mit einem Punktestand von 14:16 sein Ende fand. (So Mädels, jetzt heißt es Kämpfen!) Tore: Caro E. 5/Caro F. 4/Kathi 4/Doris 1  
 
mC – Friedrichsthal/Bildstock 31:19 Die männliche C-Jugend des HC gewann am letzten Wochenende mit 31:19 gegen Friedrichsthal/Bildstock. In der ersten Halbzeit fanden die Schmelzer Jungs nicht zu ihrem schnellen Spiel und auch in der Abwehr ließ man den Gegner oftmals zu leichten Torerfolgen kommen. Dank einer erheblichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte kam die Mannschaft dann doch zu einem ungefährdeten Heimsieg. Die mC und der HC 77 Schmelz bedanken sich bei der Fa. Müller&Sohn und bei der Fahrschule Guido Jung für die Trikotspende. Weitere Ergebnisse vom Wochenende: HSV Merzig/Hilbr. – wA 48:13; mB1 – Friedr./Bildstock 29:14; wC – TV Kirkel 10:12; mB2 – TV Losheim 20:26
11. Spieltag
TV Kirkel – F1 23:21 (Pokal) In der dritten Pokalrunde der Bank 1 Saar Handballtrophy war leider Endstation für die erste Damenmannschaft. Dennoch kann nach diesem Spiel eine positive Bilanz gezogen werden. Die Spielerinnen zeigten wieder deutlich mehr Spaß am Handball, als das in den vergangenen Wochen der Fall war. Trotz schlechter erster Halbzeit, in der die F1 zeitweise mit 4:11 zurück lag, wurden die Köpfe nicht hängen gelassen, sondern mit guter Mannschaftsleistung kämpfte man sich wenige Sekunden vor Schluss bis zum 19:19 Ausgleich und hatte sogar den Sieg in greifbarer Nähe. So ging es nach regulärer Spielzeit in die Verlängerung, die die Kirkeler Damen knapp für sich entscheiden konnten. Bedanken möchte sich die Mannschaft bei den Sponsoren für die neuen Trikots: Küchenstudio Risch, Baustoffe-Containerdienste Sander GmbH, sowie Klim Bim Außen.  
 
wB – HC Überherrn 14:13 Mit der Einstellung „wir schaffen das“ begann das Spiel für die weibliche B-Jugend. Die erste Halbzeit war die schwierigste. In der Abwehr gab es enorme Lücken, im Angriff haperte es und irgendwie stimmte nichts. Die Mannschaft baute keine Geschwindigkeit auf und man versuchte nicht aufs Tor zu werfen, ohne vorher den Ball abzugeben. In der zweiten Hälfte sah dies schon anders aus. Die Löcher in der Abwehr wurden gestopft und auch beim Angriff wurde es immer besser, sodass sich Caro E. ein paar Tempogegenstöße und viele 7-Meter ergattern konnte. Man arbeitete sich durch beste Zusammenarbeit in der Abwehr und einem nach dem Spiel stolzen Trainer auf einen zwar knappen, aber verdienten Sieg von 14:13 hoch. Zum Schluss gab es noch eine Schokokussschlacht aufgrund unserer jetzt schon 16-jährigen Katharina. (herzlichen Glückwunsch!) Weiter so! Tore: Caro E. 6 / Anika 4 / Kathi 4
  
wC2 – Überherrn 14:19 Gegen den Tabellenführer aus Überherrn begannen unsere Mädels ziemlich nervös. Abspiel – und Fangfehler ließen in den ersten 5. Minuten keinen richtigen Spielfluss aufkommen. Aber danach konnten sie durch schönes Zusammenspiel und einige Einzelaktionen immer ein Tor vorlegen. So ging man mit 9:8 Toren in die Pause. In der 2. Halbzeit ging es bis 14:14 hin und her. Aber zur Mitte der 2. Halbzeit machte sich wieder die dünne Spielerdecke (nur 6 Feldspieler wC, Rest wD) bemerkbar und Überherrn konnte innerhalb von 5 Minuten auf 14:19 erhöhen. Aber trotzdem wurde bis zum Schluss gekämpft aber der 5 Tore Vorsprung konnte nicht mehr verkürzt werden. Vielen Dank noch an die Mädchen der wD ( besonders Anna-Lena Staudt im Tor) Es spielten: Anna-Lena Staudt, Anna-Lena Emanuel (10), Aline Trierweiler (3), Laura Schäfer (3), Louisa Jung (2), Lea Kallweit, Annika Klein, Jannina Müller, Laura Geid, Lisa Szygula.
  
mC – Riegelsberg 38:23 Die männliche C-Jugend des HC Schmelz gewann ihr erstes Heimspiel der Saison ungefährdet mit 38:23. Durch schnelles Spiel konnte sich die Mannschaft schnell entscheidend absetzen und so geriet der Sieg nie in Gefahr. Torschützen: Mathias Neusius(1), Sven Hemmerling(4), Tobias Jakobs(1), Christoph Augustin(6), Tobias Sträßer(3), Sebastian Burger, Sven Krämer(1), Marius Jung(8), Philipp Müller(10), Christian Unger(1), Alexander Bobb. ASC Quierschied – H1 23:21 Mit einer unglücklichen 23:21 Niederlage kehrte unsere H1 aus Quierschied zurück. In der ersten Hälfte legte Schmelz meist ein bis 2 Tore vor, doch Quierschied kam immer wieder zum Ausgleich. Schmelz war überlegen, nutzte aber die vorhandenen Torchancen nicht konsequent genug. Bereits in der 9. Minute wurde ein Spieler von Quierschied wegen Schiedsrichterbeleidigung auf die Tribüne geschickt. Mit 9:9 wurden die Seiten gewechselt. Danach entwickelte sich das Spiel für unsere H1 besser. Sie legte bis zur 47. Minute auf 14:19 vor. Doch in der 50. Minute wurde unser Torwart Timo schwer an der Hand verletzt. Das Spiel wurde für 40 Minuten unterbrochen. Nach dem Abtransport ins Krankenhaus und der Wiederaufnahme der Partie waren unsere Herren verständlicherweise nicht mehr in Spiellaune. Das Spiel endete 23:21. Für unseren Timo von allen Handballfreunden: gute Besserung J!
  
TV Altkessel – F1 20:26 Trotz drei verletzter Spielerinnen kommt die F1 mit zwei Punkten aus Saarbrücken zurück. Man ließ von Anfang an keine Zweifel aufkommen, wer das Spielfeld als Sieger verlassen würde. Schönes Zusammenspiel und bessere Abwehrarbeit als in den Vorwochen führten letztendlich über 8:15 und 13:21 zu einem souveränen 20:26 Sieg bei dem sich jede Spielerin in die Torschützenliste eintragen durfte. Besonderer Dank gilt hierbei Bianca Leidinger aus der F2, die die Mannschaft unterstützte und unter Beweis stellte, dass man auch als Mami und nach längerer Pause noch wunderschöne Tempogegenstoßtore erzielen kann. Zu erwähnen bleibt noch, dass ein viertel aller Tore durch 7m-Tore erzielt wurden. Am kommenden Sonntag bestreitet die F1 um 17:00 Uhr ihr erstes Heimspiel in den neuen Trikots gegen den TuS Neunkirchen.
  
SV09 Fraulautern – F2 13:19 Am vergangenen Samstag standen wir unserem Verfolger SV Fraulautern gegenüber. In der ersten Phase der 1. Halbzeit taten wir uns ziemlich schwer gegen unseren Gegner, es war nur ein hin und her. 10 Minuten vor der Halbzeit konnten wir uns aber einen kleinen Torvorsprung heraus spielen und gingen somit mit einem 7:10 in die Halbzeit. Nach der Pause lief alles besser, wir konnten unseren Vorsprung vergrößern und fuhren mit einem 13:19 Sieg nach Hause. Unser nächstes Spiel gegen Diefflen findet am Sonntag, 04.12 um 20:00 Uhr in der Primshalle statt, wir hoffen auf tatkräftige Unterstützung unserer Fans. Tore: Hassenteufel Ruth 6 ; Schneider Sabrina 3 ; Dergan Simone 3 ; Trender Jeannine 3 ; Bever Irene 2 ; Brachmann Hanna 1 ; Altmeyer Simone 1 Weitere Ergebnisse: mD – Quierschied/Fischbach 11:6; wC2 –Überherrn 18:23; mE – Fraulautern 16:12; F-Jgd. – Püttlingen 3:18; mD – Elm/Sprengen 15:33; H3 – Wadgassen 2 17:19; HSV Püttlingen – mA 1:36
10. Spieltag
SG Oberthal/Namborn-wC1 HC Schmelz 18:22
Am 19.11. bestritten die Mädels der wC eine spannende Partie in Oberthal.
Der Anfang lief gut und man konnte gleich mit 0:3 in Führung gehen. Tor um Tor fiel und die SG konnte durch eine unachtsame Abwehr auf einen Stand von 6:7 aufholen. Unsere Mädels verließ ab dann für einige Minuten der Mut.
Gleich nutzte Oberthal diese Gelegenheit aus und führte dann zur Halbzeit mit 11:9.
Die zweite Spielhälfte sollte nun noch nervenaufreibender werden. Fiel auf der einen Seite ein Tor, konnte man auf der anderen sofort ausgleichen.
Immer wieder gelang es unserer wC mit einem breiten Spiel und guten Anspielen zu einem Torerfolg zu kommen. In der 25. führte man mit 18:20.
Innerhalb der letzten 30 Sekunden konnten die Mädels des HC noch 2 Treffer erzielen und gewannen dann verdient mit einem Stand von 18:22.
Besonders zu erwähnen ist Torfrau Eva, die im ganzen Spiel eine super Leistung brachte und der Mannschaft den Rücken freihielt.
Es spielten und trafen:
Lena Herrmann(8);Katrin Bambach(3);Anja Schröder(3);Hanna Lehberger(3);Petra Haben(3);Sina Hemmer(2);Isabelle Thewes
H1 – HSG Völklingen2 22:27 Gegen eine sehr erfahrene Mannschaft aus Völklingen musste die erste Herrenmannschaft des HC am Sonntag ihre erste Heimspielniederlage der Saison hinnehmen. Zu Beginn des Spiels konnten sich die Gäste schnell mit 1:4 absetzen. Danach fand die Schmelzer Mannschaft aber besser ins Spiel und konnte die erste Halbzeit ausgeglichen gestalten. Auch in der zweiten Hälfte konnte sich lange Zeit keine der Mannschaften entscheidend absetzen. Zwar legte Völklingen meistens zwei bis drei Tore vor, doch dank der guten kämpferischen Einstellung gelang es unseren Herren immer wieder auszugleichen. In der entscheidenden Schlussphase vergab die Schmelzer Mannschaft dann zu viele Chancen und die Gäste konnten sich noch einmal, diesmal entscheidend, absetzen. So stand am Ende eine nach dem Spielverlauf etwas zu deutliche 22:27 Niederlage. TV Kirkel – F1 23:21 (Pokal) In der dritten Pokalrunde der Bank 1 Saar Handballtrophy war leider Endstation für die erste Damenmannschaft. Dennoch kann nach diesem Spiel eine positive Bilanz gezogen werden. Die Spielerinnen zeigten wieder deutlich mehr Spaß am Handball, als das in den vergangenen Wochen der Fall war. Trotz schlechter erster Halbzeit, in der die F1 zeitweise mit 4:11 zurück lag, wurden die Köpfe nicht hängen gelassen, sondern mit guter Mannschaftsleistung kämpfte man sich wenige Sekunden vor Schluss bis zum 19:19 Ausgleich und hatte sogar den Sieg in greifbarer Nähe. So ging es nach regulärer Spielzeit in die Verlängerung, die die Kirkeler Damen knapp für sich entscheiden konnten. Bedanken möchte sich die Mannschaft bei den Sponsoren für die neuen Trikots: Küchenstudio Risch, Baustoffe-Containerdienste Sander GmbH, sowie Klim Bim Außen. wB – HC Überherrn 14:13 Mit der Einstellung „wir schaffen das“ begann das Spiel für die weibliche B Jugend. Die erste Halbzeit war die schwierigste. In der Abwehr gab es enorme Lücken, im Angriff haperte es und irgendwie stimmte nichts. Die Mannschaft baute keine Geschwindigkeit auf und man versuchte nicht aufs Tor zu werfen, ohne vorher den Ball abzugeben. In der zweiten Hälfte sah dies schon anders aus. Die Löcher in der Abwehr wurden gestopft und auch beim Angriff wurde es immer besser, sodass sich Caro E. ein paar Tempogegenstöße und viele 7-Meter ergattern konnte. Man arbeitete sich durch beste Zusammenarbeit in der Abwehr und einem nach dem Spiel stolzen Trainer auf einen zwar knappen, aber verdienten Sieg von 14:13 hoch. Zum Schluss gab es noch eine Schokokussschlacht aufgrund unserer jetzt schon 16-jährigen Katharina. (herzlichen Glückwunsch!) Weiter so! Tore: Caro E. 6 / Anika 4 / Kathi 4
mC – Riegelsberg 38:23

 

Die männliche C-Jugend des HC Schmelz gewann ihr erstes Heimspiel der Saison ungefährdet mit 38:23. Durch schnelles Spiel konnte sich die Mannschaft schnell entscheidend absetzen und so geriet der Sieg nie in Gefahr.
Torschützen: Mathias Neusius(1), Sven Hemmerling(4), Tobias Jakobs(1), Christoph Augustin(6), Tobias Sträßer(3), Sebastian Burger, Sven Krämer(1), Marius Jung(8), Philipp Müller(10), Christian Unger(1), Alexander Bobb.
Vorschau H1

 

Die erste Herrenmannschaft spielt am Samstag um 16.00 Uhr in Quierschied. Gegen den Tabellennachbarn hofft die Mannschaft nach zwei Niederlagen wieder auf einen Sieg und hofft dabei auf die Unterstützung der Schmelzer Fans.
Ergebnisse vom Wochenende

 

mD – Quierschied/Fischbach 11:6
mC – Riegelsberg 38:23
wC2 – Überherrn 18:23
wB – Überherrn 14:13
mE – Fraulautern 16:12
9. Spieltag
H1 – HSG Völklingen2 22:27
Gegen eine sehr erfahrene Mannschaft aus Völklingen musste die erste Herrenmannschaft des HC am Sonntag ihre erste Heimspielniederlage der Saison hinnehmen. Zu Beginn des Spiels konnten sich die Gäste schnell mit 1:4 absetzen. Danach fand die Schmelzer Mannschaft aber besser ins Spiel und konnte die erste Halbzeit ausgeglichen gestalten. Auch in der zweiten Hälfte konnte sich lange Zeit keine der Mannschaften entscheidend absetzen. Zwar legte Völklingen meistens zwei bis drei Tore vor, doch dank der guten kämpferischen Einstellung gelang es unseren Herren immer wieder auszugleichen. In der entscheidenden Schlussphase vergab die Schmelzer Mannschaft dann zu viele Chancen und die Gäste konnten sich noch einmal, diesmal entscheidend, absetzen. So stand am Ende eine nach dem Spielverlauf etwas zu deutliche 22:27 Niederlage zu Buche.
F1 – ATSV Saarbrücken 15:22 Auch das lang ersehnte Heimspiel brachte der F1 keine positive Wendung. Vorher besprochene Vorgaben konnten nicht umgesetzt werden und wieder haperte es häufig beim Abschluss. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit wurden die Zügel schleifen gelassen und aus einem akzeptablen 8:5 Vorsprung entstand der 8:8 Pausenstand. Bis etwa Mitte der zweiten Spielhälfte war die Partie noch ausgeglichen, doch zum wiederholten Male ermöglichten große Lücken in der Abwehr dem ATSV leichtes Spiel. Von einer noch höheren Niederlage blieb die Mannschaft dank ihrer beiden Torfrauen verschont, die fünf 7 Meter vereitelten. Ab der 41. Minute hagelte es für die Schmelzer Frauen eine 2 Minutenstrafe nach der anderen. Bei zeitweise nur drei Gegenspielern nutzten die Gäste aus Saarbrücken ihre Chance und zogen uneinholbar zum 15:22 Endstand davon.
wB – DJK Ensheim 22:8 Bis jetzt haben die Mädels der wB des HC-Schmelz noch kein Spiel der neuen Saison verloren und nach dem Spiel am 13.11 gegen Ensheim scheinen sie auch dabei zu bleiben. Um 13:30 Uhr stapften die Mädels mit vollen Taschen und teils gutem, und teils mulmigem Gefühl in die Primshalle. Als der Gegner die Halle betrat, stieg die Angst und jeder sagte: “oh man, sind die groß“, doch diese Angst legte sich in der ersten Halbzeit ziemlich schnell… Man ging schon nach kurzer Zeit mit 6:1 in Führung und steigerte sich unter anderem durch vier 7 – Meter und einer sehr dichten Abwehr vor der Halbzeit auf ein 14:4. In der Kabine wurde so gut wie keine Kritik laut und man ging mit einem schon fast sicheren Sieg zurück auf das Spielfeld. Die Mannschaft verschaffte sich so durch eine gute Abwehr und fantastisches Zusammenspiel bei den Tempogegenstößen einen Endstand von 22:8. Nach dem Sieg wurde der Geburtstag von unserer nun 16-jährigen Doris noch kräftig in der Kabine gefeiert. (herzlichen Glückwunsch auf diesem Wege) Weiter so Mädels! Tore: Doris 6, Kathi 5, Anika 3, Caro E. 3, Petra 2, Sabrina 2, Caro F. 1
Weitere Ergebnisse vom Wochenende: H1 – HSG Völklingen 2 22:27; mA – Fraulautern 30:9; H2 – Püttlingen 2 15:20
8.Spieltag
HC Überherrn – H1 37:31 Überherrn und Schmelz waren beide bis zu dieser Begegnung ohne Punktverlust. Die ersten 10 Minuten war das Spiel mit 6:6 ausgeglichen und es deutete sich an, dass reichlich Tore fallen sollten. Innerhalb von 4 Minuten legte Überherrn durch schnelles Spiel auf 11:6 vor. Die grüne Karte für Schmelz und ein paar deutliche Worte vom Trainer brachten Schmelz wieder ins Spiel und Überherrn konnte zumindest seinen Abstand zur Pause zum 20:14 nicht wesentlich vergrößern. Nach dem Wechsel baute Überherrn seinen Vorsprung bis zur 43. Minute auf 10 Tore zum 31:21 aus. Danach kamen die besten 10 Minuten von Schmelz. Durch schnelle Konter und konsequente Abwehr kämpfte sich unsere H1 bis zur 52. Minute auf 33:30 heran. Das Spiel schien wieder offen und noch zu gewinnen. Doch ein umstrittener Siebenmeter und eine 2 Minutenstrafe brachten unsere H1 aus dem Tritt und innerhalb von 2 Minuten legte Überherrn wieder auf 36:30 vor. Die letzten 3 Minuten blieben ohne Höhepunkte und jeder Mannschaft gelang nur noch ein Treffer zum 37:31 Endstand. FSG Oberthal-Hirstein 1 – F1 23:13 Nachdem die F1 schon im Pokalspiel gegen den TV Altenkessel arge Probleme hatte in die 2.Runde einzuziehen, bot sich gegen Oberthal das gleiche Bild. Die Mannschaft fand zu keinem Zeitpunkt zu ihrem Spiel. Immer wieder gelang es den Gastgebern den Kreis trotz einer 6:0 Deckung anzuspielen oder aber aus dem Rückraum einfache Tore zu erzielen. Auch die zahlreichen Tempogegenstöße konnten in der ersten Spielhälfte nicht unterbunden werden. Nach dem Wechsel ging es bei einem Spielstand von 11:7 weiter. In der Kabine kamen keine Zweifel auf, dass jeder sein Möglichstes dafür tun wollte, das Spiel noch zu unseren Gunsten zu biegen, auf dem Platz sah man von diesem Vorhaben allerdings nicht viel. Jeder schien zu sehr mit sich selbst beschäftigt und nicht bereit sich in den Dienst der Mannschaft zu stellen. In der Abwehr klafften riesige Löcher, im Angriff fehlte es zudem oft an Ideen und die Torchancen, die die F1 hatte wurden häufig nicht genutzt. Um Spiele zu gewinnen, muss sich erst die Grundeinstellung jeder Spielerin wieder deutlich ändern, denn wie man schon letzte Saison feststellen konnte, ist die Mannschaft nur dann erfolgreich, wenn sich jeder für den anderen einsetzt. Es ist an der Zeit, dass nicht immer nur über Veränderungen diskutiert wird, sondern dass sie endlich in die Tat umgesetzt werden. Einer für alle, alle für Einen. HSV Merzig-Hilbringen III – F2 28:11 Es war ein schwarzer Sonntag für die 2. Frauenmannschaft die erste Saisonniederlage musste hingenommen werden. Ein Problem war die frühe Anwurfzeit von 11.30h am Sonntagmorgen mit der die Mannschaft gar nicht zu Recht kam. Mehrere Tempogegenstöße wurden nicht verwandelt und der Ball wurde leichtsinnig verschenkt. Wir hoffen, dass im nächsten Spiel alles wieder besser wird und brauchen tatkräftige Unterstützung unserer Fans. Das nächste Spiel findet am Samstag, 26.11.2005 um 16.30 Uhr in Fraulautern statt. HC Fischbach – mC 28:18 Die mC-Jugend verlor am Samstag ihr Auswärtsspiel in Fischbach gegen Quierschied/Fischbach mit 28:18.
7.Spieltag wC2 – TuS Wadgassen 14:19 Mit nur 6 Feldspielern mussten unsere wC2 nach Wadgassen. Gegen eine körperlich stark überlegene Mannschaft konnten unsere Mädchen das Spiel lange offen gestalten.Besonders in der 2.Halbzeit konnten Sie durch schönes Zusammenspiel einige Tore erzielen.Auch das schnelle Spiel nach vorne konnte ein ums andere Mal erfolgreich abgeschlossen werden. 10 Minuten vor Schluss wurde die 15:14 Führung erzielt. Doch durch 2 Verletzungen in den letzten 10 Minuten musste man ständig in Unterzahl spielen. Wadgassen kam dadurch zu einem 19:15 Erfolg. Fazit: Ein Unentschieden wäre verdient gewesen. Aber Mädels,Kopf hoch,ihr habt super gespielt und gekämpft. Es spielten: Anna Bohlen(Tor),Anna-Lena Emanuel(7),Aline Trierweile(3),Annika Klein(1),Louisa Jung(2),Laura Schäfer(1),Lea Kallweit(1).
6.Spieltag
Perl – mC 19:34
Nach dem unglücklichen Ausscheiden im Energis-Cup gewann die männliche C-Jugend des HC am vergangenen Wochenende mit 34:19. Nach einigen Schwierigkeiten in der Anfangsphase bestimmten unsere Jungs immer mehr das Tempo und zogen so schon bis zur Halbzeit auf 9:20 davon. Auch in der zweiten Hälfte zeigte die Mannschaft ein schnelles Spiel, wobei viele Tempogegenstöße direkt von Torhüter Matthias Neusius
eingeleitet wurden.
 
Dillingen/Diefflen – mB2 42:22
Gegen eine körperlich weit überlegene Mannschaft aus Diefflen hielten die Jungs der männlichen B2-Jugend lange Zeit prima mit. In der ersten Hälfte konnten sich unsere kleinen quirligen Spieler immer wieder freispielen und so viele Tore erzielen. So wurden mit nur fünf Toren Rückstand die Seiten gewechselt. Auch in der zweiten Hälfte zeigte die Mannschaft noch einige schöne Spielzüge, die hohe Niederlage konnte trotzdem nicht. TV Kirkel – F1 25:23 Mit zwei leichtsinnig verschenkten Punkten kehrt die Frauen 1 aus Kirkel zurück. Obwohl das Spiel wieder erst um 20.00 Uhr angepfiffen wurde, waren unsere Damen von Beginn an wach und konzentriert und schafften sich somit zur Halbzeit einen komfortablen Vorsprung von 5 Toren, mit dem man eigentlich hätte beruhigt in die zweite Halbzeit gehen können. Doch trotz Mahnung des Trainers, nicht zu leichtsinnig zu werden, war die Mannschaft in der zweiten Spielhälfte wie ausgewechselt. Der erarbeitete Vorsprung schmolz mit vier Gegentreffern in Folge schneller dahin als man zusehen konnte. Es wurde kein Druck mehr auf das gegnerische Tor gemacht und auch in der eigenen Abwehr passierten immer mehr Fehler, die die Spielerin Daniela Rubeck vom TV Kirkel ein ums andere Mal nutzte, um in Schussposition zu kommen. Sie allein erzielte in diesem Spiel 12 Tore. Die Frauen 1 ließ sich das Spiel zu leicht aus den Händen nehmen und verlor schließlich mit 25:23. Man hätte vieles anders machen können, aber hinterher ist man bekanntlich immer schlauer. SG Brotdorf/Mettlach – Frauen 2 11:28 Trotz fehlender Ratschläge vom Erfolgscoach gaben wir das Spiel nicht aus der Hand und mit der Vertretung von Sandra hatten wir unseren Spaß auf der Bank. Am Anfang ließen wir uns von der einschläfernden Spielweise der Gegner anstecken. Doch zu Beginn der zweiten Hälfte hatten die Gegner keine Chance mehr, da wir durch viele Tempogegenstoßtore davonziehen konnten und somit standen wir am Ende als Sieger da. Das nächste Spiel findet am Sonntag, 06.11.2005 um 11.30 Uhr in Merzig in der Kreissporthalle statt. Wir hoffen um tatkräftige Unterstützung der Fans. Tore: Leidinger Bianca 7; Hassenteufel Ruth 6; Dergan Simone 6; Schneider Sabrina 4; Bever Irene 2; Brachmann Hanna 2; Kasper Nicole 1 SG Holz/Lummerschied II – H1 17:26 Auch im vierten Spiel behielten unsere Herren die Oberhand und gewannen verdient mit 17:26 gegen Holz/Lummerschied. Bis zur 7. Minute ging Schmelz mit 1:4 in Führung. Danach verlor das Spiel an Tempo und kam so den Gastgebern entgegen. Sie kamen bis zur 20. Minute nochmals auf 7:7 heran. Im weiteren Spielverlauf konnten sich unsere Herren nicht entscheidend absetzten und so ging es mit magerem 10:11 in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel präsentierte sich unsere H1 angriffslustiger und erzielte in den ersten 10 Minuten 8 Tore bei nur einem Gegentreffer. und dies trotz zweimaliger Unterzahl. Ab dem 11:18 war der Vorsprung nie mehr gefährdet und konnte sicher zum 17:26 Erfolg ausgebaut werden Auch unser Geburtstagkind Torwart Timo Wilhelm konnte sich mit seinem ersten Saisontor (Siebenmeter zum 15:25) in die Torschützenliste eintragen. Zu erwähnen bleibt, dass von den 24 Zuschauern in der Halle 22 aus Schmelz angereist waren. Weiter so! SC Lebach – H2 15:19 In der Anfangsphase taten sich die Herren 2 schwer und gerieten in Rückstand, kämpften sich aber zum Halbzeitstand 9:9 ran. In der 2. Hälfte dominierten sie das Spiel, sodass es am Ende 19:15 für Schmelz stand. Auch die Unterstützung der vielen Fans trug zu diesem Sieg bei. TuS Elm/ Sprengen – wB In einem sehr unfairen und harten Spiel der Mannschaft aus Elm /Sprengen hatten einige Spielerinnen des HC mit Tränen öfter auf der Bank gesessen als Ihnen lieb war. Man nahm sich aber immer wieder den Mut und spielte nach einigen Minuten weiter bis zum nächsten Schlag oder Schuppsen der Elmer Mädels. 3 Mal nahm sich Doris ein Herz in die Hand und verwandelte die sieben Meter in der ersten Halbzeit. Annika fand die Lücken und erzielte anfangs gleich 2 Tore und man ging 0:3 in Führung. Durch die harte Gangart des Gegners verlor man den Faden und ging mit 7:7 in die Halbzeit. In der Kabine fiel ein Satz: Die stehen in der Abwehr wie eine Mauer. Die Antwort: die durchbrechen wir. Die Abhilfe kam dann von uns, das Angriffsspiel wurde schneller und so kamen immer wieder Lücken auf die man für die Torschüsse benötigte. Der Kreis wurde frei gespielt und Caro warf 3 Tore. Petra, die in der ersten Halbzeit immer wieder geschlagen und geschubst wurde, kam besser ins Spiel und warf 6 Tore in der zweiten Hälfte. In der Abwehr griff man früher an und fing immer wieder den Ball ab und Carolin und Petra konnte durch Konter das Spiel entscheiden. Am Ende gewann man verdient mit vielen blauen Flecken und roten Kratzern kaputt aber glücklich mit 13:19. Tore: Annika Jenal 3; Doris Haben 3/3; Carolin Feld 3; Petra Haben 6;Carolin Emanuel 4 Weitere Ergebnisse vom Wochenende:
TuS Elm/Sprengen – mA 21:21;
Dillingen/Diefflen – wA 13:30;
HSV Merzig/Hilbr. – H3 12:23;
5. Spieltag
HC Fischbach – F1 18:24 Zu ungewohnt später Stunde musste die erste Damenmannschaft gegen den HC Fischbach antreten. Das erste von drei Auswärtsspielen in Folge begann mit einem besseren Start für die Mannschaft aus Fischbach. Schnell führte der Gastgeber mit 5:2 und drohte davon zu ziehen, doch mit drei schnellen Toren in Folge, kämpfte sich die F1 wieder heran und übernahm zur Halbzeit mit 8:10 die Führung. Zu Beginn der zweiten Hälfte verpasste unsere Mannschaft es allerdings diese Führung weiter auszubauen, obwohl die Abwehr jetzt besser stand als in der ersten Spielhälfte und ließ die Fischbacher mit 11:11 und 15:16 immer wieder heran kommen. Erst zehn Minuten vor Spielende konnten sich unsere Damen entscheidend absetzen und schließlich zu einem verdienten 18:24 Sieg kommen. Dankeschön an die mitgereisten Fans, die uns gut unterstützt haben. Am Samstagabend, 20.00 Uhr, wird diese Unterstützung wieder dringend benötigt, wenn der Gegner TV Kirkel heißt. HC Überherrn – F2 13:22 Die zweite Damenmannschaft bleibt zum vierten Mal in Folge ungeschlagen. Am vergangenen Wochenende standen wir dem HC Überherrn gegenüber, dem eigentlich stärksten Gegner in unserer Klasse. In der ersten Phase des Spiels war Überherrn die spielbestimmende Mannschaft, was sich aber nach einem Team-Time-Out schnell änderte. So konnten wir uns mit 7:14 in die Halbzeit retten. In der zweiten Spielhälfte waren wir die eindeutig stärkere Mannschaft und kamen so zu unserem verdienten Sieg. Tore: Hassenteufel Ruth 7 ; Leidinger Bianca 5 ; Bever Irene 4 ; Brachmann Hanna 3 ; Schneider Sabrina 2 ; Dergan Simone 1 Elm Sprengen – H1 17:28 In einem guten Spiel gegen den Gastgeber aus Elm Sprengen kamen unsere Herren zu einem ungefährdeten 17:28 Sieg und bleiben somit weiterhin ungeschlagen. Das nächste Spiel findet am Sonntag, 16.10. um 18.00 Uhr in Holz/Lummerschied statt.
wC1-HSG Ottweiler/Steinbach 20:16 Der Spruch des Tages war am Freitag,den 7. Oktober wohl "Wir wollen gewinnen!!!!!" Das merkte man unserer Mannschaft auch permanent während des spannenden Spiels an. Die Otttweiler Abwehr stand felsenfest und es gelang uns nur schwer,sie zu "knacken". Über viele Pässe an den Kreis und manches temporeiche Spiel mit Druck nach vorne konnten wir mit einem Halbzeitstand von 12:11 für uns in die Pause gehen. Die zweite Spielhälfte blieb weiter spannend, wobei wir aber konsequent die Oberhand behielten und immer mit mindestens einem Tor vorne lagen. Leider konnte uns eine starke Rückraum Mitte der Gegner immer wieder einige Bälle im Netz versenken, was unsere Torfrau Eva jedoch mit einer starken Leistung immer öfter verhinderte, sodass wir am Ende des Spiels mit einem Stand von 20:16 und einer sehr guten Mannschaftsleistung den Platz als Gewinner verlassen konnten. Die Tore warfen: Anja Schröder(8);Katrin Bambach(7);Lena Herrman(2);Hanna Lehberger(2);Petra Haben(1) 2. HC-Trainingscamp: Für alle Kinder und Jugendliche des HC Schmelz findet am 19./20.10. das zweite Trainingscamp statt. Beginn am ersten Tag ist um 09.30 Uhr in der Primshalle.
4. Spieltag
Energiscup wC Den Mädels der wC gelang am Sonntag ein guter Auftakt ins Turnier. Sie punkteten gleich im ersten Spiel mit 17 Toren gegen die mit nur 5 Feldspielerinnen spielende JSG Dirmingen/Schaumberg und ließen nur 3 Treffer des Gegners zu. Aus Tempogegenstößen heraus verwandelten sie einen Ball nach dem anderen, sodass sie das Spiel klar mit 17:3 Toren für sich entscheiden konnten. Im zweiten Spiel hieß der Gegner HC Überherrn. Auch hier wurden fast alle Tore nur aus dem schnellen Zusammenspiel nach vorne erzielt. Die Abwehr stand gut und der Gegner hatte kaum eine Chance, sodass auch dieses Spiel klar mit 19:4 gewonnen werden konnte. Als letztes trafen sie auf den TV Losheim. Hier wurde das Spieltempo noch einmal erhöht und die Abwehr konnte noch mehr Bälle schon im Voraus abfangen. Auch hier wurden fast ausschließlich Tempogegenstöße geworfen und kaum ein Abwehspieler kam dem schnellen Spiel hinterher. Dieses Spiel endete mit einem Stand von 23:2 für die Mannschaft des HC Schmelz. Es spielten: Hanna Lehberger(8);Anja Schröder(12);Katrin Bambach(7);Petra Haben(7);Isabelle Thewes(1);Anna-Lena Emanuel(5);Louisa Jung(3);Sina Hemmer(4);Anna Bohlen(1);Annika Klein(2);Laura Schäfer(2);Lena Herrmann(4);Aline Trierweiler(3) H1 – SG Holz Lummerschied 25:21 Im ersten Heimspiel kamen unsere Herren in ihren neuen Trikots in den Vereinsfarben rot/weiß gegen die Spielgemeinschaft aus Holz Lummerschied zu einem verdienten 25:21 Sieg. Die ersten 10 Minuten wurden durch Heiko und Holger Raber bestimmt, die mit 6 Toren den Grundstein zum Erfolg legten. Holz kam bis zur 17. Minute zwar nochmals auf 8:7 heran. Aber dann gelang den Gästen bis zur Pause kein Tor mehr und unsere H1 baute ihren Vorsprung auf 15:7 aus. Nach dem Wechsel schrumpfte der Vorsprung von Schmelz kontinuierlich. Gute Spielzüge, wie in der ersten Hälfte wurden seltener und Holz kämpfte sich bis zur 57. Minute trotz guter Abwehrarbeit der Schmelzer auf 3 Tore zum 24:21 heran. Danach wirkten beide Mannschaften unkonzentriert und es kam kein ansehnliches Spiel mehr zustande, Schmelz setzte mit einem verwandelten Siebenmeter in der 58. Minute durch Niklas Quinten den Schlusspunkt zum 25:21 Sieg. F1 – DJK Marpingen 2 – 28:19 Nach der knappen Niederlage am vergangenen Wochenende, gelang der F1 diesmal ein deutlicher Sieg. Die erste Hälfte des Spiels verlief sehr verhalten, der Mannschaft schien zeitweise der Wille zum Sieg zu fehlen. Nachdem mit 9:10 die Seiten gewechselt wurden, änderte sich diese Einstellung grundlegend und ab dem Spielstand von 12:11 wurde die Führung nicht mehr abgegeben, im Gegenteil immer weiter ausgebaut. Durch eine starke Mannschafsleistung wurden viele Tempogegenstoßtore erzielt und auch das Zusammenspiel im Angriff klappte besser als in der ersten Halbzeit. Wenn der Kampfgeist und die Einstellung in den kommenden drei Auswärtsspielen in Folge so bleiben, braucht man sich darüber schon mal keine Sorgen mehr zu machen. F2 – TV Losheim 27:14 Diesmal ohne Blindfische lief das Spiel ganz gut. Wir ließen die Gegner nicht zu ihrem Spiel kommen. In der Abwehr standen wir gar nicht so schlecht, aber im Angriff fehlte noch der richtige Pepp. Durch die tolle Unterstützung der Fans ließen wir uns nicht von den Gegnern unterkriegen und gewannen das Spiel. Tore: Hassenteufel Ruth 7 ; Dergan Simone 3 ; Schommer Annemarie 2 Leidinger Bianca 5; Schneider Sabrina 2; Herrmann Simone 1; Bever Irene 5, Steffgen Sabrina 1, Brachmann Hanna 1 mA – Merchweiler/Heiligenwald 21:25 Am Montag trafen in der Primshalle Schmelz beim Deckert-Handball-Challange zwei Welten aufeinander. Die eine Manschaft steht auf dem 3. Platz in der Regionalliga, die andere Mannschaft spielt in der Bezirksklasse 1 West und belegt dort den ersten Platz. Eigentlich hätte es ein einseitiges Spiel werden müssen, in dem die Mannschaft aus Merchweiler/Heiligenwald schnell die Führung übernimmt. Um Punkt 15.00 Uhr pfiff Schiedsrichter Brombacher die Partie an. Der HC Schmelz ging in den ersten Minuten mit 3:1 in Führung, was niemand für möglich gehalten hat. Die Schmelzer hielten mit und führten das Spiel gegen Mitte der ersten Halbzeit mit 8:7 an. Doch die Kräfte ließen ein wenig nach und die gegnerische Mannschaft zog zur Halbzeit mit 11:13 ein kleines Stück davon. Die Schmelzer Mannschaft, angefeuert vom HC-Fanclub, zogen wieder nach und es stand nur noch 16:17. Gegen Ende der 2. Halbzeit, beim Spielstand von 21:23, wurde es noch einmal knapp. Die Mannschaft aus Merchweiler/Heiligenwald wusste sich nicht mehr richtig zu helfen, verlor fast die Nerven und kassiete 3×2 Minuten. Aber mit dem Endstand von 21:25 können wir uns nicht beschweren! Ich Bedanke mich bei den B-Jugendspielern die uns auf der Bank mitunterstützten und eingesprungen sind, wenn die A-Jugend nicht mehr konnte. Besonders hervorzuheben ist die Leistung unseres Tormannes Philipp Jäckel Philipp der eine sehr Starke Partie absolviert hat. Ohne ihn hätten wir 20 Tore mehr bekommen. Haben wir aber nicht weil wir unseren Jäckel haben!!!! Ich persönlich möchte mich im Namen unserer Mannschaft für die sehr tatkräftige Unterstützung, der Fans und ganz besonders der Unterstützung des Fanclubs bedanken! ( mB1, mB2, mC, wb, wc1, wc2 und noch ein paar Freunde) Ich hoffe auf eine derartige Unterstützung in allen Spielen des HC´s und freue mich schon am kommenden Wochenende wieder in die Halle zu gehen um die Spiele mitzuverfolgen! Tore: Bever Anton und Biesel Daniel 8 Tore, Altmeyer Simon 2 Tore, Herrmann Marco, Johann Denis und Geis Simon jeweils 1 Tor Weitere Ergebnisse vom Wochenende: H2 – Saarlouis 3 18:33, Turnierergebnisse: die wD, mD und mC sind leider ausgeschieden. Die mC-Jugend sehr unglücklich erst im letzten Spiel, das mit 16:14 verloren wurde.
3.Spieltag
TV Birkenfeld – F1 – 22:21 Im Spiel gegen den TV Birkenfeld musste die Frauen 1 einen ärgerlichen Punktverlust hinnehmen. Die erste Spielhälfte wurde zu sehr von Hektik bestimmt, was zu vielen Fehlpässen führte und den Gegnern leichte Tore einbrachte. Nachdem beim Spielstand von 11:8 die Seiten gewechselt wurden, stimmte die Abstimmung in der Abwehr besser. Trotzdem wurden den Gastgebern immer wieder Strafwürfe zuerkannt, die unserer Mannschaft auf der Gegenseite versagt blieben. Bis wenige Sekunden vor Schluss stand es unentschieden, doch mit der Schlusssirene konnte Birkenfeld den unverdienten Siegtreffer erzielen. Beim nächsten Heimspiel gegen die DJK Marpingen, 03.10. 16.45 Uhr, müssen wieder zwei Punkte her, um nicht den Anschluss zu verlieren.
HSG Saarbrücken Malstatt – H1 16:34 Im ersten Auswärtsspiel kamen unsere Herren in Saarbrücken gegen Malstatt zu einem deutlichen 16:34 Sieg. Nach verhaltenem Beginn stand es bis zur 16. Minute lediglich 5:6. Aber danach spielten unsere Herren locker auf und ließen sich nicht mehr von dem fast provozierend langsamen Spiel der Malstätter einlullen. Mit schnellem Spiel nach vorn erzielte man den sicheren 7:17 Pausenstand. Nach dem Wechsel war Schmelz weiterhin die spielbestimmende Mannschaft. Alle Strafwürfe wurde sicher verwandelt und alle 7 Meter der Malstätter wurden von Timo Wilhelm, trotz Verletzung .abgewehrt. In der 54. Minute beim Stande von 14:29 fiel die Uhr aus und sorgte noch für etwas Aufregung. Unsere Herren aber konnten sich mit 16:34 über den höchsten Auswärtssieg seit 4 Jahren wieder einmal richtig freuen.
TV Losheim – F2 13:15 Wegen einiger Blindfische (Sabrina St., Nicole K., Simone H.) die aus unerklärlichen Gründen das Spiel ohne Kontaktlinsen antraten, lief das Spiel am Anfang nicht so gut. Nach tatkräftiger Unterstützung durch unsere hoffentlich treu werdenden Fans, ließen wir uns das Spiel nicht aus den Händen nehmen und gingen erst Mitte der 2. Hälfte in Führung. Diese Führung konnten wir durch eine starke kämpferische Leistung der Mannschaft bis zum Schluss halten und gewannen somit das Spiel. Tore: Hassenteufel Ruth 6 ; Dergan Simone 4 ; Schommer Annemarie 2,Leidinger Bianca 1 Schneider Sabrina 1 ; Herrmann Simone 1
SG Wadgassen/Bous – wA – 11:26 Am Donnerstag den 22.09. hatte unsere wA ihr erstes Punktspiel in Wadgassen. Schon gleich von Anfang an zogen unsere Mädels mit einem hohen Tempo über 1:4 und 3:8 davon. Beim Spielstand von 4:10 wurden die Seiten getauscht. Auch in der zweiten Hälfte blieb das Tempo weiter enorm hoch. Immer wieder gelangen wunderschöne Tempogegenstöße. Die Abwehr um Torfrau Anna stand recht gut und so kam man auf das Siegergebnis von 26:11. Unsere Tore schossen: Irene 15, Anne-Marie 8 und Melanie.
wA – Merzig-Hilbringen 2 16:14 Am Sonntag spielte unsere wA erstmals zu Hause gegen Merzig-Hilbringen 2. Bis zur 15.Minute der ersten Halbzeit stand unsere Abwehr kompakt. Aber wie so oft schlichen sich dann einige Konzentrationsschwächen ein und Merzig konnte bis zur 1. Halbzeit den Ausgleich zum 9:9 schaffen. In der 2. Halbzeit vielen bis zur 50. Minute nur 2 Tore, immer noch unentschieden. Hier merkte man das Irene Bever und Hanna Brachmann das Wochenende 3 Spiele in Folge absolvieren mussten. Aber durch Kampfgeist und Willen haben unsere Mädels das Spiel mit 16:14 gewonnen. Hier auch dank an die wB, die uns mit Katharina Birk und Doris Haben verstärkt haben. Tore: Irene 7; Karin 4; Katharina 3; Melanie 2
Weitere Ergebnisse vom Wochenende: F-Jugd 1.FC/TBS2 6:24, wC2 Losheim 2 17:8, mA Völklingen 36:20, wC1 Alsweiler 24:18, H3 Püttlingen 3 26:12,H2 Wadgassen 18:28 Hinweis: Ab Oktober 2005 gilt der neue Hallenbelegungsplan. Die neuen Trainingszeiten sind ersichtlich unter Mannschaften
2. Spieltag H1 – HC Fischbach Das Spiel HC-Schmelz gegen HC Fischbach II wurde von Fischbach abgesagt. Das Spiel wird mit 0:0 und 2 Punkten für Schmelz gewertet F1 – HG Saarlouis 20:17 Der Sieg beim ersten Saisonspiel der Frauen 1 war nie gefährdet, obwohl es in der Abwehr noch kleinere Probleme bei der Abstimmung gab und zahlreiche hundertprozentige Chancen nicht verwandelt wurden. In der ersten Spielhälfte ließen wir uns zu sehr von der zähen Spielweise der Gäste aus Saarlouis anstecken und fanden daher erst spät zu unserem Spiel. Mit mehr Tempo in der zweiten Halbzeit wurde das Spiel endlich ansehnlicher. Das Leistungspotenzial der Mannschaft war bei weitem nicht ausgeschöpft, der Sieg hätte also deutlich höher ausfallen müssen. Um beim nächsten Spiel gegen den TV Birkenfeld zwei Punkte zu gewinnen, müssen wir jedenfalls noch eine Schippe zulegen. F2 –SV Bous 29:8 Extra zum ersten Saisonspiel ließen wir unsere Topspielerin Simone Altmeyer aus Griechenland einfliegen, allerdings erhofften wir uns etwas mehr von ihr. In der ersten Phase des Spieles fehlte uns noch das nötige Zusammenspiel, das sich aber im weiteren Spielverlauf noch verbesserte. Im Angriff fiel Tor über Tor .Unser Gegner hatte es ziemlich schwer mit unserer Abwehr, die in diesem Spiel fast wie eine Mauer stand. Erfreulich war auch noch das erste Tor unserer neuen Mitspielerin Nicole Kasper. Tore: Hassenteufel Ruth 6 ; Dergan Simone 6 ; Bever Irene 6 ; Schank Bianca 4 ; Schneider Sabrina 3 ; Altmeyer Simone 2 ; Kasper Nicole 1 ; Brachmann Hanna 1 Jugendmannschaften: Auch die Kinder und Jugendlichen des HC, die in dieser Saison mit insgesamt zehn Mannschaften an den Rundenspielen des Handball-Verbandes-Saar teilnehmen, hatten an diesem und am letzten Wochenende ihre ersten Spiele. Die neu formierte mB2 verlor dabei bereits letzte Woche ihr erstes Spiel unglücklich mit 18:17 in Bous. In einem bis zuletzt spannenden Spiel wechselte die Führung ständig hin und her. Trotz der Niederlage wurde deutlich, dass sich schon jetzt der Trainingsfleiß der vergangenen Monate ausgezahlt hat. In der Qualifikationsrunde für den Deckert-Cup gewann die mA (ebenfalls bereits letztes Wochenende), verstärkt mit Spielern der B-Jugend, in souveräner Manier mit 27:15 gegen die Mannschaft aus Losheim. Von Anfang an ließen die Schmelzer Jungs keinen Zweifel daran, wer den Platz als Sieger verlassen wird. So geriert der Sieg während des gesamten Spiels nie in Gefahr. Auch die mD zeigte trotz der deutlichen 11:27 Niederlage gegen Bous/Wadgassen erste gute Ansätze, die für die weiteren Spiele hoffen lassen. Auch in der neuen Saison hoffen die Jugendmannschaften des HC wieder auf die Unterstützung der Schmelzer Handballfans. Brotdorf/Mettlach 2 – mC 32:23 Die männliche C-Jugend musste in ihrem ersten Saisonspiel eine 32:23 Auswärtsniederlage hinnehmen. Bis zum 10:10 hielten die Jungs gut mit, dann jedoch konnte sich Brotdorf/Mettlach bis zur Pause auf 14:10 absetzen. In der zweiten Hälfte schafften es die Schmelzer vor allem in der Abwehr nicht, den Gegner besser in den Griff zu bekommen. So konnte die am Ende etwas zu hoch ausgefallene Niederlage nicht verhindert werden. wB – TuS Wadgassen 21:11 Lisas Geburtstagsgeschenk der Mannschaft war ein 21:11 gegen Wadgassen/Bous. Sonntag morgens um 10.15 Uhr und das an der Kirmes, ( na ja die Jüngeren gehen ja abends immer noch aus ) Aus einer kämpferischen Abwehr und einem spielerischen Angriff setzte man sich gleich ab und ging mit 11:4 in die Pause. Bis zum 20:6 spielte man konzentriert und verwertete seine Chancen. Bei diesem hohen Spielergebnis kam der Leichtsinn auf und Wadgassen verkürzte noch auf 21:11. Torschützen: Caroline E. 9 Tore; Caroline F. 3 ; Sabrina O. 3; Anika J.2; Doris H. 1; Steffe F. 3 Weitere Ergebnisse vom Wochenende: mE – Saarlouis 8:24; wD – Saarlouis 18:9; H2 – Bous 15:24; Wemmetsweiler – wC 12:27; TBS – F-Jdg. 25:4; Dudweiler – mB1 29:32; Perl – H3 38:16; Dudweiler – mA 17:29
1.Spieltag Brotdorf/Mettlach 2 – mC
Die männliche C-Jugend musste in ihrem ersten Saisonspiel eine 32:23 Auswärtsniederlage hinnehmen. Bis zum 10:10 hielten die Jungs gut mit, dann jedoch konnte sich Brotdorf/Mettlach bis zur Pause auf 14:10 absetzen. In der zweiten Hälfte schafften es die Schmelzer vor allem in der Abwehr nicht, den Gegner besser in den Griff zu bekommen. So konnte die am Ende etwas zu hoch ausgefallene Niederlage nicht verhindert werden.
H 1 – TV Merchweiler II 21:23 (Pokalspiel)
Vor dem Saisonstart am Sonntag hatte unsere H1 die Möglichkeit in der Pokalrunde ihre Spielstärke zu testen. Merchweiler war der erwartet starke Gegner. Während des ganzen Spiels konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzten. Die Führung wechselte ständig und ein Vorsprung konnte nur nach der Pause von Schmelz in der 34. Minute zum 13:10 erarbeitet werden. Aber bis zur 37. Minute glich Merchweiler wieder aus. In der 57. Minute stand es 21:21 und eine Verlängerung schien schon wahrscheinlich. Doch Merchweiler legte zum 21:22 vor. In den verbleibenden 60 Sekunden verpasste Schmelz den Ausgleich und den Gästen gelang mit der Schlusssirene der Treffer zum 21:23 Endstand. Positiv aus Schmelzer Sicht war der Eindruck, dass sich die Mannschaft nie aufgab und immer wieder ins Spiel fand. Lediglich die hohe Anzahl der ungenutzten Tormöglichkeiten gibt zu denken und bietet Verbesserungspotential..
F 2 – Ottweiler-Steinbach 18 : 23 (Pokalspiel)
Die neu zusammen gewürfelte F 2 hatte Startschwierigkeiten. Trotz der mangelnden Abstimmung unter den Spielerinnen, lief das Spiel stellenweise nicht schlecht. Am Anfang hatten wir große Probleme in der Abwehr, die nach einem Time-Out sich etwas besserten. Im Angriff fehlte das nötige Zusammenspiel, um einen Sieg zu erlangen.
Tore: Ruth Hassenteufel 6, Sabrina Steffgen 1, Jasmin Metzger 1,
Simone Dergan 3, Bianca Schank 4, Sabrina Schneider 2, Irene Bever 1
wB – Losheim 18:15
In einem Spannenden Siel der wB von Schmelz und Losheim konnte sich keine Mannschaft bis 5 Minuten vor Schluss absetzen. Pech schon vor dem Spiel das Torwart Luisa sich Freitag den Finger gebrochen hat, das einige Spielerinnen einfach nicht gekommen sind und wir mit Kathi eine Feldspielerinnen ins Tor stellen mussten, gingen wir auch noch mit 0:2 in Rückstand. Dann kam Petra besser ins Spiel und legte mir 5 Toren den Grundstock für den 12:11 Halbzeitstand.
In der 2. Halbzeit fiel fast 10 Minuten kein Tor, bis sich einige Spielerinnen den Mut nahmen und eins gegen eins aufs Tor gingen und noch 6 Tore warfen. In der Abwehr wurde gekämpft und nur noch 4 Tore zugelassen. In den letzten 5 Minuten setzten wir dann zum Endspurt an und gewannen verdient mit 18:15 gegen unseren
Angstgegner und Titelanwärter aus Losheim.
HSG Wittlich – F 1 26:24
Am Wochenende fand das letzte Vorbereitungsspiel der F 1 gegen HSG Wittlich statt. Das Spiel wurde zwar verloren, aber die gute Abwehrleistung und der kämpferische Wille lässt auf eine erfolgreiche Saison hoffen. Das Spiel war am Anfang noch ziemlich ausgeglichen, doch der HSG konnte zum Ende des Spiels immer wieder Ihre Führung ausbauen, dass vielleicht nicht nur daran lag, dass der Unparteiische es uns oft vergönnte, den ein oder anderen Vorteil zu erspielen und viele 7m und Zeitstrafen gegen uns entschied.
Nachdem ein Teil der HC-Jugend letzte Woche den Anfang gemacht hat, starten am kommenden Wochenende auch die übrigen Jugendmannschaften und alle aktiven in die Saison 2005/06.
Hierzu wünschen wir allen Mannschaften viel Glück, Erfolg und vor allem, dass alle Spieler/innen von Verletzungen verschont bleiben.
Alle aktiven Mannschaften, mit Ausnahme der H3, beginnen die neue Saison mit einem Heimspiel und natürlich freut sich jede Mannschaft sich endlich wieder dem Publikum präsentieren zu dürfen, daher heißen wir alle Handballfreunde herzlich willkommen um ihre Mannschaft lautstark und tatkräftig zu unterstützen.
Weitere Ergebnisse vom Wochenende:
Bous – mB2 18:17 , mA – Losheim 27:15 , mD – Bous/Wadgassen 11:27

Handball in Schmelz