Handball verbindet

Unter dem Motto „Handball verbindet“ fand am 30.10. eine gemeinsame Trainingseinheit der mB, der H2 und den syrischen Flüchtlingen statt, die in und um Schmelz untergebracht sind.

Neben Bürgermeister Armin Emanuel und Ortsvorsteher Günter Huberty sahen weitere zahlreiche Zuschauer, dass die Syrer, ob jung oder alt, jede Menge Spaß am Handball haben und dass Sport die perfekte Gelegenheit ist, Sprachbarrieren und kulturelle Unterschiede zu überwinden.

Zur Stärkung nach der Trainingseinheit kam man im Anschluss im Foyer der Primshalle zusammen, wo ein ansehnliches Buffet aus deutschen und syrischen Leckereien aufgebaut war. In gemütlicher Runde ging der rege Austausch auch hier, abseits des Handballfeldes, weiter.

Wiederholung ausdrücklich erwünscht!

Handball in Schmelz