Alle Beiträge von webmaster

Gemischte E-Jugend gewinnt erstes Saisonspiel

Nach den Turbolenzen vor Beginn der Saison mit dem plötzlichen Wegfall des Trainers und dem genauso plötzlichen Weggang vieler Spieler, ging es für unsere E-Jugend auch in die neue Saison.

Gegner waren die Jungs und Mädels der HG Saarlouis 3. Beide Mannschaften waren in etwa auf dem gleichen Leistungsniveau, sodass sich ein faires Spiel ergab. In der ersten Halbzeit hatte die HG die Nase vorn. Sie waren etwas wacher gegen den Ball und erspielten sich in den ersten 20 Minuten eine 1:3 Führung.

Die taktische Umstellung in der Halbzeit trug schnell Früchte. Nach dem die Kids in der Pause ihre Nervosität abgelegt hatten, ging es für uns richtig los. Über unseren bärenstarken Torhüter, der in der zweiten Hälfte kein Gegentor mehr zugelassen und auch den ein oder anderen „Unmöglichen“ gehalten hatte, ging es in den schnellen Gegenstoß und zu freien Torgelegenheiten. So konnten wir Tor um Tor aufholen und am Ende mit 6:3 gewinnen. Einzig die mangelnde Chancenverwertung verhinderte einen höheren Sieg.

Das war eine super Leistung der Kids, gerade auch aufgrund des teilweise unkorrekten Verhaltens Einiger, kurz vor der Saison. Unsere Jungs und Mädels haben am Sonntag gezeigt, was Mannschaftssport ausmacht. Weiter so!

Spielbericht Kirkel – Frauen

Frauen ging am Ende die Luft aus.

Nach der Niederlage gegen Diefflen 1 in der Vorwoche, wollten wir gegen den TV Kirkel 2 einiges besser machen.

Das Spiel begann zunächst ausgeglichen. Doch auch wie in Diefflen versäumten wir es, in den ersten Minuten unsere Chancen zu nutzen. Trotzdem waren wir in einer sehr hektischen und kampfbetonten ersten Halbzeit jederzeit im Spiel. Das Ergebnis wechselte immer wieder, sodass wir mit einer leistungsgerechten 10:9 Führung in die Halbzeit gingen.

Es war schnell klar, dass dieses Spiel über den Kampf entschieden werden würde. Zunächst nahmen wir diesen auch an und konnten das Spiel weiterhin offen gestalten. Bis zu unserer 14:13 Führung nach 40 Minuten schien noch alles in Ordnung zu sein. Doch dann riss aus noch nicht geklärten Gründen der Faden. Unerklärliche Abspiel- und Technikfehler schlichen sich nun vermehrt ein. Als der Schiedsrichter, der am Samstag auch nicht seinen besten Tag erwischt hatte, uns eine doppelte Unterzahl bescherte, konnte der TV innerhalb weniger Minuten wegziehen.

Am Ende war die 22:16 Niederlage viel zu hoch aber aufgrund der 2 Halbzeit und den technischen Defiziten nicht ungerecht.

Nun heißt es weiter arbeiten, damit wir im nächsten Auswärtsspiel am 14.10.2018 um 17:30 Uhr beim SV Bous mal wieder ein Erfolgserlebnis einfahren können.

Herren 1 – St. Ingbert 31:19

Nach 3 Auswärtsspielen und 2:4 Punkten, stand das 1.Heimspiel der Saison an.
Die Mannschaft wollte diese Punkte unbedingt zu Hause behalten. Dies sollte vor allem über eine starke mentale und kämpferische Leistung erfolgen. Dies ist in vollem Umfang gelungen.

Der Gegner begann mit einer Manndeckung gegen Christian Weber, welche über 60 Minuten durchgezogen wurde. Nach wenigen Minuten spielten wir auch mit einer Manndeckung gegen Michael Bauer, der als gefährlichster Spieler der Gäste ausgemacht wurde. St. Ingbert konnte etwa bis zur 20.Minute den Anschluss halten und des Öfteren über den Kreis zu Torerfolgen kommen. Danach hatten wir 10 sehr starke Minuten, in denen der Grundstein zum Erfolg gelegt wurde. Die Abwehr stand sicher. Die Anspiele an den Kreis wurden mehrfach unterbunden und die erkämpften Bälle über einen starken Gegenstoß in Tore umgewandelt. Das Halbzeitergebnis lautete somit 16:9.
In der 2.Halbzeit konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden. Alle Spieler wurden eingesetzt und die meisten konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Somit stand ein hervorragendes Endergebnis von 31:19, gegen einen zuvor stark eingeschätzten Gegner, auf der Anzeigetafel.

Am nächsten Wochenende müssen wir im Pokalwettbewerb beim Tabellenführer in Merzig ran. Sicherlich eine schwere Aufgabe. Anschließend gilt es am Tag der deutschen Einheit zu Hause gegen den SV Zweibrücken II nachzulegen. Über eure zahlreiche Unterstützung würden wir uns freuen.

mD2 – HC St. Johann

Am Samstag stand das erste Spiel in der neuen Saison auf dem Programm. Nach dem die gesamte Mannschaft letzte Saison noch in der E-Jugend spielte, war klar, dass wir nicht davon ausgehen konnten, dass wir hier punkten würden, zumal die Vorbereitungsspiele, sowie die Pokalspiele noch nicht von Erfolg gekrönt waren.

Zu Beginn an agierten die Jungs sehr diszipliniert in der Abwehr und ließen dem Gegner kaum eine Chance zum Torerfolg. Lediglich der Kreisläufer bei St. Johann erzielte die Tore. Nach und nach kamen auch wir zu Torabschlüssen. Es gelang auch das ein oder andere schöne Anspiel an den Kreis mit Torerfolg. Auch aus dem Rückraum kam man zu Abschlüssen, so dass man mit 5:6 in die Halbzeit ging.

In der zweiten Halbzeit hatten wir den Kreisläufer immer besser im Griff. Kurz vor Schluss gelang uns der Ausgleich zum 9:9.

Bedenkt man, dass wir noch vor einer Woche im Pokal, gegen St. Johann, mit 0:5 verloren hatten, freut es uns um so mehr, dass wir hier einen Punkt gewinnen konnten

Verdiente Niederlage der Frauen gegen Diefflen

Die Geschichte dieses Spiels ist schnell erzählt. Alles was
uns in der Vorwoche noch ausgezeichnet hatte, fehlte im Derby gegen den HC
Dillingen/Diefflen. So ging die 21:17 Niederlage völlig in Ordnung.

Eigentlich fing die Partie ganz gut an. In den ersten
Minuten konnten wir uns einige freie Würfe erspielen, die wir aber allesamt
nicht verwandelten. So stand es nach ca. 5 Minuten immer noch 1:1. Aufgrund
unserer Passivität in der Abwehr, fand Diefflen immer besser ins Spiel. Diese
konnten allerdings Ihre Chancen, im Gegensatz zu uns, nutzen. So ging es mit
einem 9:7 in die Halbzeit.

Das Vorgenommene aus der Halbzeit, nämlich aggressiver in
der Deckung zu Werke zu gehen und die im Angriff offensichtlich vorhandenen
Lücken zu bespielen, war leider wieder schnell verflogen. Zwar verkürzten wir
den gegnerischen Vorsprung immer wieder, hatten aber nicht den nötigen Willen,
den Ausgleich zu schaffen oder die Führung zu erzwingen. Bezeichnend für dieses
schwache Spiel war, dass sich Diefflen, trotz unserer bis jetzt schlechtesten
Leistung, nie wirklich absetzen konnte. Daher war nicht die Stärke des Gegners,
eher unsere Passivität für die verdiente Niederlage verantwortlich.

Aber auch solche Spiele muss es geben, bei denen nichts
funktionieren will. Eher so früh, als später in der Saison. Wir haben gleich am
kommenden Samstag (17:45 Uhr) in Kirkel die Chance, eine bessere Leistung
abzuliefern. Wir würden uns, auch bei der weitesten Auswärtsfahrt der Saison, über
viele Zuschauer freuen.