12.Spieltag: mC – Püttlingen 17:28

Wie bereits gegen den Tabellenführer aus Elm/Sprengen zeigte unser Team gegen einen weiteren Titelaspiranten eine beachtliche kämpferische Leistung. Die Kombinationen und Laufwege führten immer wieder zu guten Torwurfmöglichkeiten, leider wurden diese in einer doch zu großen Anzahl immer wieder vergeben. Daher spiegelt wie bereits in der letzten Woche das Ergebnis nicht den wahren Spielverlauf wieder. Wir kommen langsam wieder auf den Weg, als Kopf hoch und weiter geht’s.

11.Spieltag: wC – Dirmingen/Schaumberg 14:17

Gegen den Tabellennachbarn reichte es leider nicht für einen Sieg. Aber gegenüber der zu hohen Niederlage im letzten Spiel gegen Wemmetsweiler(15:30) war eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen. Während die Abwehrleistung mit nur 17 Gegentoren sehr zufriedenstellend war, wurde im Angriff oft überhastet oder zu ungenau abgeschlossen. Die Gesamtleistung gibt aber für die nächste Spiele zu hoffen. Am Samstag gegen den Tabellenführer aus Heiligenwald wird zwar nicht viel zu holen sein, aber bei weiterer guter Trainingsleistung wird die Mannschaft auch diese Saison noch einige Spiele gewinnen.

 

Ergebnisse vom 11.Spieltag

wE – Merzig 2                 4:24

mA – St. Ingbert             29:23 (Pokalspiel)

wC – Dirmingen/ Schaumberg   14:17

mC – Elm/ Sprengen/ Bous/ Wadg. 20:31

mB1 – Elm/ Sprengen          14:30

F3 – Merzig/ Hilbringen 3    13:18

F2 – Ensheim                 15:20

 

10.Spieltag: DJK Marpingen 2 – F1 20:24 (8:13)

Erste Damenmannschaft des HC mit ihrer besten Saisonleistung zum Sieg!!

Ohne Trainer Roman Herrmann reiste die Frauen 1 aus Schmelz zu den kleinen Moskitos nach Marpingen. Nach dem schwachen Auftritt in der Woche zuvor gegen Birkenfeld, galt es nun zu zeigen, wo man hin gehört. Von der ersten Minute an spürte man den Team- und Kampfgeist innerhalb der Mannschaft, was sich durch einen sehr souverän agierenden Abwehrverband und durch klasse herausgespielte Treffer zeigte. So konnte man sich unter der Leitung von Kathrin Kowol früh mit einem 2:6 absetzen, was die Gegner schnell zu einer ersten Auszeit zwang. Bis zur Halbzeit behielt Schmelz das Zepter fest in der Hand und bot eine sehr konstante Leistung. Beim Spielstand von 8:13 wurden die Seiten gewechselt. Es war allen klar, dass Marpingen nun noch einmal kommen wird und alles in die Waagschale werfen wird. Durch sehr viele Zeitstrafen mussten die Schmelzerinnen in der 2. Halbzeit mehrmals in zeitweise sogar doppelter Unterzahl agieren, was Marpingen noch einmal den Anschluss bis auf zwei Tore ermöglichte. Dennoch bewahrte man auch in diesen Situationen kühlen Kopf und ließ keinen Anschlusstreffer und kein Unentschieden zu. Die Führung konnte am Ende sogar noch einmal ausgebaut werden. So stand am Ende ein mehr als verdientes 20:24 Endergebnis für die Schmelzerinnen auf der Anzeigentafel der Marpinger Sporthalle.

Fazit: Die Damen 1 zeigte im kompletten Mannschaftsgefüge ihre bisher beste Leistung in dieser Saison und schickte damit ihrem Trainer zwei souverän erkämpfte Punkte nach Amerika! Nun gilt es diese Stärke beizubehalten und in Zukunft konstant gute Spiele abzuliefern!

Wir bedanken uns bei den vielen Fans für die tolle Unterstützung!!!!